21.01.2020 - 14:57 Uhr
MarktredwitzOberpfalz

Tolle Erfolge für die Faschingsgilde

Die Prinzengarde, die den Schautanz „Hercule Poirot“ zeigte, sowie die Tanzmariechen Sarah Meyer (oben links) und Lena Meyer in Jubelstimmung.
von Externer BeitragProfil

Für die Aktiven der Faschingsgilde begann das neue Jahr mit Teilnahmen an Turnieren in der Stadthalle von Lauda beim bundesoffenen Qualifikationsturnier und beim 8. Hochfränkischen Qualifikationsturnier in Naila. Die Faschingsgilde fuhr von beiden Turnieren mit beeindruckenden Ergebnissen nach Hause.

Überragend war das Ergebnis von Tanzmariechen Lena Meyer, die in Lauda mit der Tageshöchstwertung von 461 Punkten den ersten Platz erzielte; in Naila erreichte sie 463 Punkte. Ihre Schwester Sarah platzierte sich mit 444 Punkten auf dem zweiten Platz. Lena und ihr Partner Rene Skorupa ertanzten sich als Tanzpaar im karnevalistischen Tanzsport in Lauda sowie in Naila jeweils den ersten Platz; Sarah und Partner Tim Schultz wurden die Drittbesten in Lauda und verfehlten diese Platzierung in Naila ganz knapp. Das Juniorenmariechen erzielte ebenfalls den dritten Podestplatz.

Nicht nur die Solisten konnten stolz ihre Platzierungen und Pokale zeigen, auch die Gruppen hatten bei den Turnieren wunderbare Ergebnisse, informiert eine Pressemitteilung der Faschingsgilde. Die Jugendgarde holte mit ihrem Schautanzthema "Freundschaft geht durch den Magen" den vierten Platz, die Junioren mit dem Tanz "Irgendwann fängt mein neues Leben an" den fünften Platz.

Ausgezeichnet auch das Ergebnis der Ü15-Prinzengarde mit dem Tanz "Hercule Poirot - der Meister aller Detektive" in Lauda mit der hohen Punktzahl von 459 Punkten; der beste Schautanz des Turniers. In Naila gab es für 461 Punkte den zweiten Platz.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.