25.06.2018 - 09:34 Uhr
MarktredwitzOberpfalz

Zielsicherer Oberbürgermeister

Oberbürgermeister Oliver Weigel zeigt beim Rawetzer Schützen- und Volksfest seine Präzision. Er braucht nur zwei Schläge beim Anzapfen des Festbieres

Ein Prost aufs Rawetzer Schützenfest: Festwirt Armin Reichelt und Oberbürgermeister Oliver Weigel (von links) sowie Otto und Andreas Nothhaft (von rechts) prosten sich und den Schützen zu.
von Josef RosnerProfil

(jr) Seit gut vier Jahren ist Oliver Weigel Oberbürgermeister. Mehr und mehr gewinnt er an Erfahrung, auch beim Anzapfen des Festbiers. Am Donnerstagabend brauchte er ganze zwei Schläge. Gleich danach füllte der Rathauschef die Maßkrüge. Zuvor entbot der Oberbürgermeister allen Festbesuchern ein herzliches Willkommen. Andreas Nothhaft, von der gleichnamigen Brauerei, dankte Armin Reichelt, der seit zehn Jahren als Festwirt in Marktredwitz die Fäden zieht.

Am Samstag geht es ab 14 Uhr weiter mit dem Festbetrieb, ab 20 Uhr spielen „Die Partyteufel“ auf. Der Sonntag startet um 10 Uhr mit einem Boxkampf, während um 14 Uhr der Höhepunkt mit dem Schützenfestzug durch die Straßen der Stadt ansteht. Im Anschluss unterhält die Marktredwitzer Blasmusik im Festzelt. Ab 17 Uhr spielt die Showkapelle „Die Ganoven“ auf. Am Montag ist ab 14 Uhr der Kindernachmittag, ab 19 Uhr spielen erneut „Die Ganoven“ auf. Dienstag beginnt ab 15 Uhr der Festbetrieb, ab 19 Uhr steht Frankens erfolgreichste Partyband „Grumis“ auf der Bühne. Abschluss des Schützenfest bildet nach Einbruch der Dunkelheit ein großes Brillantfeuerwerk.

Seit zehn Jahren ist Armin Reichelt (mit Urkunde) Festwirt beim Marktredwitzer Schützenfest. Anlass für die Brauerei Nothhaft ihm dafür zu danken. Brauereichef Otto Nothhaft (rechts) und Oberbürgermeister Oliver Weigel (links) gratulierten.

Oberbürgermeister Oliver Weigel hat erfolgreich das erste Fass angezapft.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp