12.09.2021 - 08:51 Uhr
Maxhütte-HaidhofOberpfalz

23-Jähriger bei Unfall tödlich verletzt

Nach einem tödlichen Unfall auf der A93 in der Nähe von Maxhütte-Haidhof hat die Staatsanwaltschaft ein Gutachten in Auftrag gegeben. Ein 23-Jähriger wurde aus seinem Auto geschleudert.

In der Nacht auf Sonntag hat sich auf der A93 bei Maxhütte-Haidhof ein tödlicher Unfall ereignet.
von Wolfgang Ruppert Kontakt Profil

Wie das Oberpfälzer Polizeipräsidium mitteilte, ereignete sich der tragische Unfall in den frühen Morgenstunden des Sonntags. Auf der A93 wurde ein 23-jähriger Mann aus Regensburg auf der Höhe von Leonberg (Kreis Schwandorf) tödlich verletzt. Der Mann war in Richtung Hof unterwegs, als er, wie die Polizei schreibt, aus bislang nicht geklärter Ursache rechts von der Fahrbahn abkam. Anschließend sei der BMW über die Fahrbahn geschleudert und mit der Mittelleitplanke kollidiert. Im Polizeibericht heißt es: "Der Fahrer wurde aus seinem Fahrzeug geschleudert und erlitt dabei tödliche Verletzungen." Der Beifahrer des Opfers habe einen schweren Schock erlitten, sei aber sonst körperlich unverletzt geblieben.

Die Staatsanwaltschaft hat einen Gutachter angefordert, der den Unfallhergang überprüfen soll. Die A93 in Fahrtrichtung Hof war mehre Stunden vollständig gesperrt.

Neue Erkenntnisse im Flugzeugabsturz von Neualbenreuth

Bad Neualbenreuth
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.