Stau nach Unfall auf der A 93

Maxhütte-Haidhof
18.09.2022 - 11:20 Uhr

Ein Unfall auf der A 93 sorgte am Freitag kurz vor Mitternacht für eine Komplettsperrung der Autobahn. Ein Stau war die Folge.

Ein Unfall auf der A93 führt am 16. September zu einer Komplettsperrung.

Am 16. September gegen 23.45 Uhr befuhr ein 35-Jähriger aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach mit seinem Pkw Ford Mustang die Autobahn A 93 in nördlicher Richtung. Zwischen den Anschlussstellen Maxhütte-Haidhof und Ponholz verlor er im dortigen Kurvenbereich die Kontrolle über sein Fahrzeug, drehte sich aufgrund dessen einmal um die eigene Achse und kollidierte hierbei gegen die rechte Schutzplanke. Anschließend wurde der Ford Mustang zurück auf die Fahrbahn geschleudert und kollidierte noch mit einem Opel, welcher ebenfalls die A 93 in gleicher Fahrtrichtung befuhr.

Bei dem Verkehrsunfall wurde niemand verletzt. Der Ford Mustang (Schaden etwa 40 000 Euro) wurde allerdings erheblich beschädigt und musste abgeschleppt werden. Auch der Opel (Schaden circa 5000 Euro) war nicht mehr fahrbereit. Die Beamten der Autobahnpolizeistation Schwandorf waren vor Ort. Zur Absicherung der Unfallstelle waren die Feuerwehren Ponholz und Regenstauf sowie die Autobahnmeister Schwandorf eingesetzt. Die Autobahn in Fahrtrichtung Hof war für circa 20 Minuten komplett gesperrt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:
 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.