11.11.2019 - 13:49 Uhr
Maxhütte-HaidhofOberpfalz

Unfall auf Schießstand in Maxhütte-Haidhof: Mann schießt sich ins Bein

Ein 48-jähriger Mann zieht in einem Schießstand in Winkerling eine geladene Pistole. Als er versehentlich mit dem Finger den Abzug berührt, löst sich ein Schuss. Das Projekt dringt in den Oberschenkel des Mannes ein.

In einem Schießstand in Winkerling hat sich ein Mann durch einen Schuss verletzt.
von Philipp Mardanow Kontakt Profil

Laut Mitteilung der Polizei befand sich der 48-Jährige am Samstagnachmittag mit zwei Bekannten in einem Schießstand in Winkerling (Stadt Maxhütte-Haidhof). Als der Mann dort seine geladene Pistole aus dem Holster zog, kam er versehentlich mit dem Finger an den Abzug. Dabei löste sich ein Schuss und die Kugel traf den Mann am rechten Oberschenkel.

Die anwesenden Schützen alarmierten sofort den Rettungsdienst und führten Erste-Hilfe-Maßnahmen durch. Wie es hieß, erlitt der Mann einen Steckschuss; das Projektil war im Bein steckengeblieben. Eine Operation war erforderlich. Der Patient soll sie gut überstanden haben.

Ein Fremdverschulden konnte durch die verständigte Polizei ausgeschlossen werden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.