15.02.2019 - 12:10 Uhr
MehlmeiselOberpfalz

378 Tage Zusammenarbeit

"Der Erfolg hat drei Buchstaben: TUN". Das wusste schon Dichterfürst J. W. von Goethe. Und danach handle auch die örtliche BRK-Bereitschaft, wie die rührige Bereitschaftsleiterin Karin Eigl in der Jahreshauptversammlung betonte.

BRK-Kreisbereitschaftsleiter Richard Knorr (links), Bereitschaftsleiterin Karin Eigl (Vierte von rechts) und Bürgermeister Franz Tauber (rechts) bedanken sich bei Peter Bauer, Johannes Hautmann, Rita Bauer und Maximilian Hautmann (Zweiter bis Fünfter von links) sowie bei Ali Ghandour und Michael Prechtl (Zweiter und Dritter von rechts) für ihre Treue zur BRK-Bereitschaft Mehlmeisel.
von Gisela KuhbandnerProfil

"Jeder von Euch hat in den 378 Tagen unserer Zusammenarbeit nach seinen Möglichkeiten zum Erfolg beigetragen", sagte sie, der sich auch in der Anzahl seiner Mitgliederzahl (44) ausdrücke.

Nur Insider wüssten wohl, wie viel Engagement, Verzicht auf Freizeit und vieles mehr hinter den 2000 geleisteten Stunden stecken, die sich zusammensetzten aus Sanitätswachen, Fachvorträgen, Lehrgängen, Ausbildungen, Arbeitseinsätzen und gesellschaftlichen Veranstaltungen. "Und ganz nebenbei wurden auch noch Spendengelder gesammelt", listete Karin Eigl auf. Sie dankte allen fürs Mittun, vor allem ihrem sie stets unterstützenden Stellvertreter Michael Prechtl.

Die Bereitschaftsleiterin griff nochmals die Höhepunkte des vergangenen Jahres auf, die sie auch in aussagekräftigen Bildern zusammengefasst hatte. Für 2019 wünscht sie sich eine Sanitätsausbildung für neue Mitglieder, die danach praktische Einsatzerfahrung zum Beispiel bei Sanitätsdiensten oder durch Unterstützung bei Betreuungslagern sammeln können. Außerdem würde die Bereitschaftsleiterin für gemeinsame Auftritte gerne einheitliche Poloshirts und Jacken anschaffen. Und sie glaubt, was Henry Ford einmal sagte: "Zusammenkommen ist eine Begegnung, Zusammenhelfen ein Fortschritt und Zusammenarbeiten ein Erfolg."

"Ihr seid eine Bereicherung, leistet Hilfe, wo sie nötig ist und repräsentiert die Gemeinde auch im Umland", bedankte sich Bürgermeister Franz Tauber bei den Ehrenamtlichen, freute sich über die gute Zusammenarbeit und will die Bereitschaft auch weiterhin gerne unterstützen. Auch Kreisbereitschaftsleiter Richard Knorr lobte das örtliche BRK mit seiner Bereitschaftsleiterin Karin Eigl, die erst im vergangenen Jahr die örtliche Bereitschaft übernommen hat und sich sehr zielstrebig in die Rot-Kreuz-Arbeit einbringe, in den höchsten Tönen. Er bat: " Bleibt bei der Stange."

Info:

Ehrungen

Abschließend wurden noch Mitglieder geehrt, die schon seit Jahren ehrenamtlichen Dienst in der Bereitschaft leisten: 5 Jahre: Ali Ghandour, Maximilian Hautmann, Johannes Hautmann, Jonas Siller, Niclas Stahl; 10 Jahre: Bernhard Eichner; 35 Jahre: Rita Bauer, Simon Schenkl; 40 Jahre: Peter Bauer.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.