15.10.2021 - 08:52 Uhr
MehlmeiselOberpfalz

Mit Gästen leben: "Das Arni's" in Mehlmeisel eröffnet

Ralph und Thorsten Arnhold sind jetzt schon begeistert: Die beiden Nordrhein-Westfalener haben in Mehlmeisel eine neue Heimat gefunden - und ein kleines Hotel eröffnet.

Ralph (von links) und Thorsten eröffnen ein kleines Hotel.
von Gisela KuhbandnerProfil

Früher hieß das Gasthaus „Beim Hanserer“, später war es der „3-Gipfel-Blick“, dann das "ARIO“ und jetzt "Das Arni´s“ – ein kleines Hotel in der Waldhausstraße, das Ralph und Thorsten Arnhold in der vergangenen Woche eröffnet haben.

Die beiden Eigentümer sind sich jetzt schon sicher, dass sie die richtige Entscheidung getroffen haben, schwärmen geradezu von der Hilfsbereitschaft und der freundlichen Aufnahme in der Fichtelgebirgsgemeinde. „Wir wollen uns hocharbeiten“, betonen beide: „Mit kleiner Speisekarte, Waffeln am Nachmittag" und regionalem Einkauf, das ist ihnen wichtig. „Hier im Dorf, wo fast alles zu haben ist.“

Infos über Imagekampagne

Über das Internet erfuhren die beiden Männer, die aus Holzwickede in der Nähe von Dortmund kommen, dass das Haus zum Verkauf stand. Sie informierten sich über die Imagekampagne „freiraumfürmacher“ über das Fichtelgebirge, erfuhren, dass in der Region sehr viel geboten ist, erzählen sie bei einer Tasse Kaffee im gemütlichen Gastraum.

Es läutet an der Haustür: Die ersten Übernachtungsgäste sind schon da, „weitere bereits angemeldet“, freut sich Thorsten, ausgebildeter Hotelfachmann. „Unser Schwerpunkt ist vor allem, Kurzurlauber zu verwöhnen“, ergänzt Ralph, von Beruf Einzelhandelskaufmann, der viele Erfahrungen aus dem Familien-Gaststättenbetrieb seiner Eltern mitbringt. Beide wollen sich auch im Dorf engagieren und mit ihren „Gästen leben“, weshalb sie auch im Hotel wohnen.

"Nachschub kein Problem"

Und was hat es mit „nur“ Waffeln in allen Variationen zum Kaffee auf sich? „Wir wollen uns erst einmal herantasten und die Nachfrage am Nachmittag abwarten", sagen die beiden Männer und betonen: „Waffeln sind schnell und frisch zubereitet. Da bleibt nichts übrig und Nachschub ist kein Problem, was auch mit Nachhaltigkeit zu tun hat. Und darauf legen wir großen Wert.“ Mit Blumen und einer „Holztafel mit Herz“ hat Bürgermeister Franz Tauber die jungen Unternehmer in der Fichtelgebirgsgemeinde bereits willkommen geheißen.

Mehr aus der Gemeinde Mehlmeisel

Mehlmeisel

„Waffeln sind schnell und frisch zubereitet. Da bleibt nichts übrig und Nachschub ist kein Problem, was auch mit Nachhaltigkeit zu tun hat. Und darauf legen wir großen Wert.“

Ralph und Thorsten Arnhold

„Wir wollen uns hocharbeiten: Mit kleiner Speisekarte, Waffeln am Nachmittag und regionalem Einkauf. Hier im Dorf, wo fast alles zu haben ist.“

Ralph und Thorsten Arnhold

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.