21.02.2020 - 14:56 Uhr
MehlmeiselOberpfalz

"Zierde"für Elferrat aus Mehlmeisel

Diesen Artikel lesen Sie mit
Was ist OnetzPlus?

Gut eine Woche ist die „Fastnacht in Franken“ her, und Birgit Dmitrow ist noch immer begeistert. Sie verfolgte die Sendung nicht vor dem Fernseher – die Mehlmeiselerin hatte einen besonderen Platz: Sie saß auf der Galerie im Elferrat.

Birgit Dmitrow beim Frankenfasching
von Elisabeth Schätzler Kontakt Profil

Am Tag nach dem Weiberfasching klingt die Stimme von Birgit Dmitrow etwas angeschlagen. "Es war gestern spät", sagt sie und lacht. "Ich war mit dem Verein Helenesia unterwegs." Wie sie zu der Ehre kam, im Elferrat beim Frankenfasching in Veitshöchheim zu sitzen?

Birgit Dmitrow beim Frankenfasching

Birgit Dmitrow ist seit fünf Jahren im Beirat des Fastnachtsverbands Franken, der aus sieben Beiräten aus Oberfranken sowie weiteren aus Mittel- und Unterfranken besteht. "Jeder darf da mal auf die Bühne", erklärt die 56-Jährige, "wir wechseln uns da ab." Heuer kam noch Glück dazu: "Es hat noch eine Frau gefehlt, deswegen durfte ich mit." Als im November der Anruf kam, dass sie im Februar bei der "Fastnacht in Franken" auf der Galerie Platz nehmen darf, "war ich erstmal sprachlos". Bei der Ankunft in den Mainfrankensälen am Donnerstag vor der Live-Show war sie ob der Ruhe und Freundlichkeit überrascht. "Ich habe mir das alles a bissl anders vorgestellt, vor allem hektisch", schaut sie zurück. "Das war aber überhaupt nicht so, alle waren ruhig und freundlich - ob Schauspieler oder BR-Mitarbeiter."

Birgit Dmitrow beim Frankenfasching

Um 16 Uhr ging es für sie in die Maske, schminken und frisieren waren angesagt. Trotz der ausgelassenen Stimmung und Freundlichkeit ist der Platz im Elferrat "kein Zuckerschlecken": "Den ganzen Abend brennen die Scheinwerfer, man schwitzt", erzählt die Mehlmeiselerin. "Und man kann auch nicht einfach runter von der Bühne und mal schnell auf die Toilette", ergänzt sie und lacht. Gute drei Stunden hat die Live-Show gedauert, von der sie sagt, dass ihr "alles sehr gut gefallen" hat. Trotz der Dauer "geht alles unheimlich schnell rum", auf ihrem Platz konnte sie auch gut die Politiker und anderen Gäste beobachten.

Birgit Dmitrow beim Frankenfasching

Alles ging "lustig-locker zu". Ins Gespräch kam sie zum Beispiel mit Michl Müller, dem Duo Heißmann und Rassau sowie Sitzungspräsident Bernd Händel. Die Komiker seien alle "ganz normale Menschen, es ist familiär, jeder spricht mit einem, es war eine gute Stimmung, wir haben Witze gemacht", erinnert sich Birgit Dmitrow, die im "normalen" Leben Steuerfachangestellte ist. Seit 42 Jahren engagiert sie sich bei der Helenesia Mehlmeisel, war schon Gardemädchen und Faschingsprinzessin, seit 22 Jahren ist sie Kassier.

Birgit Dmitrow beim Frankenfasching

Über ihre Rolle im Elferrat, der durch das Programm führt und den sie lachend als "Zierde" bezeichnet, resümiert sie: "Das war ein Wahnsinns-Erlebnis, das werde ich mein Leben lang nicht vergessen."

Birgit Dmitrow beim Frankenfasching
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.