22.05.2018 - 17:54 Uhr
Oberpfalz

Ministerpräsident Markus Söder kündigt KI-Kompetenznetzwerk für Halmesricht an Meilenstein für die Denkwelt

Ministerpräsident Markus Söder kündigt KI-Kompetenznetzwerk für Halmesricht an

von Josef-Johann Wieder Kontakt Profil

Die Veränderungen an der Spitze des Freistaates bedeuten auch einen großen Sprung für die Industrie im ländlichen Raum: Mit seiner Ankündigung in der Regierungserklärung, einen Bereich des neu zu gründenden Kompetenznetzwerks ,,Künstliche maschinelle Intelligenz" bei Weiden anzusiedeln, hat Ministerpräsident Markus Söder ein Pilotprojekt auf den Weg gebracht. "Es geht um die modellhafte Versorgung der Region mit Methoden und Werkzeugen der Künstlichen Intelligenz über die Denkwelt Oberpfalz", erklärt Prof. Erich Bauer.

Das KI-Zentrum für Infrastruktur, Forschung, Innovation und Ausbildung wird auf Initiative von Professor Alois Knoll und Professor Bauer beim Denkwelt-Projekt in Weiherhammer/Halmesricht entwickelt. Knoll ist Lehrstuhlinhaber an der TU München, Direktor des Instituts fortiss, und einer der weltweit renommiertesten Experten für Robotik und Künstliche Intelligenz.

Bauer dankt in einer Presseerklärung Finanzminister Albert Füracker und den Landtagsabgeordneten sowie CSU-Fraktionsvize Tobias Reiß für ihre Unterstützung. Reiß wiederum zeigt sich begeistert: ,,Das Vorhaben ist ein Leuchtturm zur Stärkung der Unternehmen in der nördlichen Oberpfalz. Ziel ist die Bereitstellung einer Software-Infrastruktur auf internationalem Niveau, die Ausbildung von Fachkräften für Künstliche Intelligenz und die Schaffung von Arbeitsplätzen 4 .0."

Die Denkwelt, die die "Lars und Christian Engel (LUCE) Stiftung" initiiert hat, versteht sich als Wissensinkubator und Innovationsnetzwerk, das die digitale Zukunft gestaltet, so Bauer. Das Projekt ist Teil des Masterplans "Bayern Digital II" der Staatsregierung, Bauer knüpft derzeit ein Netzwerk aus Unternehmen, Bildungs- und Forschungseinrichtungen. Er sieht sich durch die Söder-Ankündigung in seiner Initiative für die Innovationskraft der Oberpfalz bestätigt: ,,Das geplante KI-Zentrum kann Symbol des Technologievorsprungs und Transferriemen zwischen Wissenschaft, Gesellschaft und Wirtschaft sowie ein erster Meilenstein der Denkwelt sein."

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.