02.06.2021 - 14:56 Uhr
Michelfeld bei AuerbachOberpfalz

Michelfeld: Schlägerei fördert Haftbefehl zutage

In der Küche war nicht aufgeräumt, dann setzte es Schläge: Ein 29-Jähriger rastete am Dienstag derart aus, dass die Polizei kommen musste. Dumm nur, dass gegen ihn bereits ein Haftbefehl vorlag.

Die Polizei musste am Dienstag einen handfesten Streit in Michelfeld schlichten.
von Uli Piehler Kontakt Profil

In einer Gemeinschaftsunterkunft im Auerbacher Ortsteil Michelfeld kam es am Dienstag gegen 18 Uhr unter zwei Bewohnern zu einem Streit wegen angeblich fehlender Reinlichkeit in der Küche. Dabei versetzte ein 29-jähriger Bewohner laut Polizei seinem 46-jährigen Kontrahenten einen Schlag ins Gesicht. Der Mann wurde dabei leicht verletzt, einer medizinischen Akutversorgung bedurfte es nicht.

Der 29-Jährige hätte mal besser nicht zugeschlagen: Als Polizeibeamte zur Anzeigenaufnahme schritten, stellten sie fest, dass gegen ihn ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Deggendorf vorliegt, der allerdings durch Bezahlung eines Geldbetrages abwendbar war. Der junge Mann musste zunächst mehr als 100 Euro aufbringen, um seiner Verhaftung zu entgehen. Mit dem in Michelfeld begangenen Körperverletzungsdelikt wird sich in wenigen Wochen die Staatsanwaltschaft Amberg beschäftigen.

Zufallstreffer bei der Polizei

Amberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.