06.01.2020 - 14:51 Uhr
Michelfeld bei AuerbachOberpfalz

Neujahrsempfang der Pfarrei Michelfeld

Nach dem Jubiläumsjahr des Klosters steht in Michelfeld eine weitere 900-Jahr-Feier an.

Über ein volles Pfarrhaus beim Neujahrsempfang freuen sich (stehend, von links) Diakon Franz-Josef Reck, Pfarrgemeinderatsvorsitzender Johannes Lindner und Pater Markus Flasinski.
von Autor SCKProfil

Auf eine abendliche Eucharistiefeier in der Michelfelder Asamkirche, die der stellvertretende Dekan im neuen Dekanat Bayreuth, Pater Markus Flasinski, und Diakon Franz-Josef Reck zelebrierten, folgte der Neujahrsempfang der Pfarrgemeinde St. Johannes der Evangelist im Pfarrhaus.

Als leitender Pfarrer im Seelsorgebereich Auerbach-Pegnitz wandte sich Flasinski unter dem Titel "Ein neues Jahr erwacht" mit meditativen Worten an die Gäste. Er gab zu bedenken: "Ob Gutes, ob Böses, selbst Tränen bringen das Vergangene nicht zurück." Er verwies auf das Programm der Heilsgeschichte, in dem zwei Personen die wesentliche Rolle einnehmen: Jesus und Maria. Die versammelte Runde erinnerte er schließlich an das Motto "Mit Gott fang an, mit Gott hör auf, das ist der beste Lebenslauf."

Dankeschön für das Mitmachen und für das Engagement 2019, das im Zeichen des Jubiläums 900 Jahre Kloster Michelfeld stand, sagte Pfarrgemeinderatsvorsitzender Johannes Lindner. Er warf auch "einen Blick auf die leeren Seiten", die nun aufgeschlagen und beschrieben werden wollten. Der Einsatz aller sei nun auch wieder erforderlich bei den Projekten der Sanierung des Pfarrzentrums St. Otto, bei den Vorbereitungen für das 900-jährige Gründungsjubiläum der Pfarrei St. Johannes der Evangelist wie auch bei der Umsetzung der Vorgaben für den neuen Seelsorgebereich Auerbach-Pegnitz im ebenso neuen Dekanat Bayreuth. Aber das gemeinsame Engagement sei nun mal gerade die Stärke der Pfarrei.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.