15.06.2020 - 11:10 Uhr
Michelfeld bei AuerbachOberpfalz

Pfarrgemeinderat Michelfeld wählt neuen Vorsitzenden

Der langjährige Michelfelder Pfarrgemeinderatsvorsitzende Johannes Lindner ist aus gesundheitlichen Gründen aus dem Gremium ausgeschieden. Zu seinem Nachfolger wurde Erwin Holl gewählt.

Erwin Holl.
von Markus Müller Kontakt Profil

In der Sitzung des Pfarrgemeinderats, die zur Wahl eines neuen Vorsitzenden anberaumt worden war, sagte Diakon Franz-Josef Reck, Johannes Lindner habe eine gewaltige Aufbauleistung erbracht. Die Art und Weise, wie er den Vorsitz seit 2006 umfassend ausgefüllt habe, könne wohl gar nicht eins zu eins übernommen werden. Eine veränderte Aufgabenverteilung wäre hier also nur normal.

Als wichtigste Aufgaben des Pfarrgemeinderatsvorsitzenden nannte Reck: zusammenführen, sammeln, die Organisation bündeln, Gremium und Pfarrei gegenüber den Geistlichen, dem Erzbistum Bamberg oder auch gegenüber der Öffentlichkeit sowie staatlichen Behörden repräsentieren.

Aus den Reihen der Mitglieder wurde Erwin Holl für dieses Amt vorgeschlagen und einstimmig gewählt. Der 65-jährige pensionierte Polizeibeamte ist seit mehr als zwei Jahrzehnten ununterbrochen im Michelfelder Pfarrgemeinderat. Holl sagte, er habe sich zur Kandidatur entschließen können, nachdem ihm aus dem Gremium viel Unterstützung bei der Bewältigung der Aufgaben signalisiert worden sei, nicht zuletzt von der Zweiten Vorsitzenden Sabine Hofmann, die ihr Amt beibehält. „Es wird am Anfang etwas holpern“, meinte Holl, doch sei er zuversichtlich, dass man einen guten gemeinsamen Weg finden werde. Grundsätzlich möchte er den Rhythmus der monatlichen Sitzungen des Pfarrgemeinderats beibehalten.

Wie die Corona-Beschränkungen in der Pfarrei Michelfeld umgesetzt werden

Michelfeld bei Auerbach
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.