11.07.2019 - 18:35 Uhr
Michelfeld bei AuerbachOberpfalz

Wegen baufälligem Haus: Bauamt sperrt Ortsdurchfahrt Michelfeld

Überraschend schnell hat das Staatliche Bauamt Amberg-Sulzbach auf die Gefahr durch eine abbröckelnde Hausfassade reagiert. Und zwar mit drastischen Mitteln.

Der immer größer werdende Riss an der Fassade hat jetzt zu gravierenden Konsequenzen geführt.
von Markus Müller Kontakt Profil

Die Stadt Auerbach hat aufgrund des seit Monaten immer größer werdenden Risses an dem baufälligen Haus an der Ortsdurchfahrt Nahe der Einmündung der Schäfergasse vor einigen Tagen den Gehweg auf dieser Seite sperren lassen. Vorher waren mehrere Versuche der Kontaktaufnahme mit dem aktuellen Eigentümer des Gebäudes gescheitert, erklärte Stadtbaumeisterin Margit Ebner gegenüber Oberpfalz-Medien. Was nach dem Vorgehen der Stadt mit der Straße vor dem Haus, der Staatsstraße 2162, geschehen sollte, musste das Staatliche Bauamt Amberg-Sulzbach entscheiden. Abteilungsleiter Stefan Noll beorderte am Donnerstag einen Ingenieur nach Michelfeld, um die Gefahrenlage einzuschätzen. Seine Eindrücke waren so alarmierend, dass Noll noch am späten Nachmittag ein Team losschickte, um die Straße an dieser Stelle vorsorglich sperren zu lassen, "bis wir Gewissheit haben durch das Gutachten eines Statikers". Die Umleitung wird über die B 85 erfolgen, genau wie bei der Sanierung der Ortsdurchfahrt im vergangenen Jahr. Laut Noll kann es aber einige Tage dauern, bis die großen Umleitungstafeln produziert und aufgestellt sind.

Mehr zur Vorgeschichte:

Michelfeld bei Auerbach

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.