15.09.2021 - 13:11 Uhr
Miesbrunn bei PleysteinOberpfalz

Vom Traualtar aufs Bobbycar

Am Samstag schlossen Martin Zwick und Stefanie Puff in der St.-Wenzeslaus-Kirche vor Gott den Bund fürs Leben. Nach der Trauung musste der Bräutigam erstmal eine Runde im Bobbycar drehen.

Viele Gratulanten beglückwünschten Martin Zwick und Stefanie Puff.
von Walter BeyerleinProfil

Stadtpfarrer Pater Hans Ring traute Martin Zwick und Stefanie Puff in der St.-Wenzeslaus-Kirche. Der 26-jährige Heizungsbauer aus Eslarn und die 25-jährige Einzelhandelskauffrau aus Spielhof hatten sich während der Lehrzeit der Braut im Netto-Markt in Eslarn kennengelernt. Richtig „gefunkt“ hat es dann auf einem Ford-Treffen im Jahr 2015 in Nürnberg. Das lässt auch die gemeinsamen Hobbys des Paares erkennen: Ford-Treffen und Festivals, Deutsch-Rockkonzerte bei Freiwild oder Böhse Onkelz. Das Paar ist Mitglied beim Fordclub „Hot Engines“, der auch nach der kirchlichen Trauung Spalier stand und den Bräutigam mit einem Bobbycar eine Ehrenrunde drehen ließen. Aber auch die Dorfgemeinschaft Spielhof und die KLJB Burkhardsrieth erwarteten das frisch getraute Paar mit einem Spalier. Weitere Gratulanten aus dem Dartclub Pleystein, der FFW Spielhof und dem Spickerverein „Germanenpfeil“ reihten sich ein.

Ungewöhnliche Heiratsanträge

Zeitungsspalier und knatternde Motoren für Lucia Seebauer und Michael Brunner

Falkenberg
Viele Gratulanten beglückwünschten Martin Zwick und Stefanie Puff.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.