05.07.2020 - 11:48 Uhr
Mitterhof bei WaldsassenOberpfalz

Lamas und Alpakas begeistern Geschwisterkinder

Toller Tag am Mitterhof: Der Verein Stiftland-Sternenkinder hatte zum ersten Geschwisterkindertag eingeladen.

Zum ersten Mal hatte der Verein „Stiftland-Sternenkinder“ zu einem Geschwisterkindertag eingeladen. Vorsitzende Beatrix Kempf, Lama- und Alpaka-Besitzerin Berta Frank (von links) sowie die weiteren Betreuerinnen Hannah Kempf (rechts) und Carolin Breitner bereiteten den Kindern am Mitterhof einen erlebnisreichen Tag.
von Josef RosnerProfil

"Alles Lama oder was? Denn der wichtigste Mensch in deinem Leben bist du" - unter diesem Motto hatte der Verein "Stiftland-Sternenkinder" zum ersten Geschwisterkindertag eingeladen. Gekommen waren insgesamt sieben Geschwister von chronisch schwer erkrankten Kindern. Ziel war es, ihnen einige unbeschwerte Stunden zu bereiten. Von 9 bis 16 Uhr wurde den Kindern einiges geboten, so dass sie den Alltag hinter sich lassen konnten.

Beatrix Kempf, Vorsitzende des Vereins "Stiftland-Sternenkinder", ihre Tochter Hannah sowie Carolin Breitner waren für die Betreuung der Kinder zuständig. Schon erwartet wurden die Vereinsvertreter und deren Gäste von Berta Frank, der Besitzerin von Lamas und Alpakas. Mehr als zehn dieser Tiere stehen in ihrem Stall, der von außen her kaum einsehbar ist.

Nach der Begrüßung erfolgte die Einführungsphase mit fünf Tieren, die sich bereitwillig streicheln und füttern ließen. Berta Frank informierte über das Verhalten und die Besonderheiten der Tiere, die sehr friedfertig seien. Im Anschluss ging es gemeinsam mit zwei Lamas und drei Alpakas hinaus auf einen rund zweistündigen Spaziergang durch die Gegend. Schnell hatten die Geschwisterkinder ihre Ängste vor den Tieren abgelegt - und umgekehrt war es ebenso der Fall.

Nach der Rückkehr von der Tour erfreute Berta Frank die Kinder mit dem Märchen "Alpaka und die Liebe", ehe bei einer Brotzeit auf der Straußenfarm das Erlebte verarbeitet wurde. Im Anschluss gab es dort noch viele weitere Begegnungen mit allerlei Tieren. Den Kindern war anzumerken, dass sie sich wohl fühlten. Mit einer Bastelrunde und leckeren Crêpes endete der erlebnisreiche Tag. Alle waren sich am Schluss einig, dass auch der zweite Geschwisterkindertag im kommenden Jahr wieder am und rund um den Mitterhof stattfinden sollte.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.