27.09.2018 - 16:25 Uhr
MitterteichOberpfalz

Forster investiert in die Zukunft

Mit der Entscheidung stärkt die Unternehmensgruppe Forster ihren Stammsitz: An der Carl-Zeiss-Straße im Mitterteicher Gewerbegebiet Birkigt errichtet der Familienbetrieb eine neue Logistik- und Produktionshalle.

Christian und Christina Forster stehen auf dem Gelände an der Carl-Zeiss-Straße in Mitterteich, wo die Unternehmensgruppe Forster eine neue Logistik- und Produktionshalle errichtet.
von Josef RosnerProfil

Geschäftsführer Christian Forster erläuterte seinen Mitarbeitern beim Herbstfest das Bauvorhaben und informierte auch über die Investitionssumme: 2,6 Millionen Euro steckt die Unternehmensgruppe Forster in den Standort Mitterteich. Die Inbetriebnahme ist noch in diesem Jahr vorgesehen.

Nach der Fertigstellung der neuen Anlage erfolgt die Endmontage von Aluminiumfenstern mit Hilfe einer Kranbahn. Gleichzeitig werden fertige Elemente und Blechbauteile aus den drei Werken des Unternehmens zusammengeführt und versandfertig an Baustellen im gesamten Bundesgebiet geliefert.

Für die Blechbearbeitung in der Gottlieb-Daimler-Straße wurde eine neue Stanzmaschine angeschafft, die Anfang November installiert wird. Bereits im Frühjahr wurde die Profilbearbeitung in der Tirschenreuther Straße vergrößert - um ein weiteres Bearbeitungszentrum. "Für uns ist es wichtig, die Arbeitsbedingungen zu verbessern und die Produktionsprozesse effektiver zu gestalten", erklärte Christian Forster bei der Präsentation des Vorhabens.

Zuversichtlich ist Forster im Hinblick auf die Zukunftsperspektiven des Betriebs: Den Auftragsbestand für kommendes Jahr beziffert der Geschäftsführer auf 11 Millionen Euro, die Umsatzzahlen aktuell seien mit denen des Vorjahres vergleichbar. 25 Millionen Euro nennt Forster für das Jahr 2017. Aktuell zählt die Unternehmensgruppe Forster an den Standorten Mitterteich und Reichenbach insgesamt 155 Mitarbeiter, darunter acht Auszubildende.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.