31.07.2020 - 16:07 Uhr
MitterteichOberpfalz

Glückwünsche für Elisabeth und Hans Stingl zur Diamantenen Hochzeit

Diamantene Hochzeit feierten am Donnerstag Elisabeth und Hans Stingl (Mitte). Dazu gratulierten unter anderem (von links) Enkelin Felicitas, Tochter Michaela, Enkelin Veronika, Tochter Patrizia (hinten) und Bürgermeister Stefan Grillmeier (hinten rechts) sowie (vorne, von links) die Urenkel Anton, Xaver, Larissa und Benedikt.
von Josef RosnerProfil

Ihre Liebe zum Tanzen und zur Pflege des Brauchtums brachte ihre Herzen vor mehr als sechs Jahrzehnten zusammen: Elisabeth und Johann Stingl feierten am Donnerstag Diamantene Hochzeit.

Getraut wurde das Paar damals in der Stadtpfarrkirche von BGR Josef Neidl. Das Jubelpaar engagierte sich über Jahrzehnte hinweg stark im Stiftländer Heimatverein. Noch heute zählen sie dort zu den Aktivposten, wenn auch nicht mehr an vorderster Front wie früher. Aus der Ehe gingen die Töchter Michaela und Patrizia hervor, zur Familie gehören auch die Enkel Felicitas und Veronika sowie die vier Urenkel Benedikt, Larissa, Anton und Xaver.

Hans Stingl ist vielen Mitterteichern als ehemaliger Wirt des Josefsheims bekannt. Immerhin 13 Jahre lang hat er mit seiner Frau die Gastwirtschaft dort geführt. Viereinhalb Jahre lang war Stingl auch Wirt bei der Königlich privilegierten Schützengesellschaft Mitterteich. Schankdienste übernahm Hans Stingl auch immer wieder bei den Pfarrfesten, bei Veranstaltungen im Kindergarten St. Hedwig und nicht zuletzt bei den vielen Festen des Burschenvereins, mit dem er sich verbunden fühlt. Elisabeth Stingl hat sich dabei häufig helfend mit eingebracht. Als Grund für das jahrzehntelange harmonische Miteinander verweist das Jubelpaar auf die vielen Gemeinsamkeiten. Beide sind übrigens regelmäßig dienstags im Kellnerhaus anzutreffen, wenn sich die Angerergemeinde zum Zoiglabend trifft.

Die Glückwünsche der Stadt überbrachte Bürgermeister Stefan Grillmeier, der sich freute, ein so gut gelauntes Jubelpaar anzutreffen. „Ich wünsche Ihnen noch viele gemeinsame gesunde Jahre“, sagte Grillmeier und ergänzte humorvoll: „Der Zoigl hilft dabei gerne.“ Weitere Glückwünsche kamen per Post von Landrat Roland Grillmeier, Diözesanbischof Rudolf Voderholzer und Bayerns Ministerpräsident Markus Söder.

Die große Feier steigt an diesem Sonntag. Zunächst gibt es einen Dankgottesdienst in der Stadtpfarrkirche, im Anschluss kommt die ganze Familie zum gemeinsamen Mittagessen zusammen, später gibt es Kaffee und Kuchen.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.