17.08.2021 - 14:32 Uhr
MitterteichOberpfalz

Inklusive Ferienbetreuung der Lebenshilfe entlastet Familien

Bei der Inklusiven Ferienbetreuung sind die Kinder in verschiedene Kleingruppen eingeteilt. Beim Foto sind auch Projektleiterin Julia Schmeller (Dritte von rechts), Lebenshilfe-Geschäftsführer Berthold Kellner (rechts) sowie Erwin Bösl (Vierter von rechts) vom Familienentlastenden Dienst und einige der Betreuerinnen dabei.
von Josef RosnerProfil

Bereits zum neunten Mal gibt es die dreiwöchige Inklusive Kinderferienbetreuung. Diesmal nehmen 47 Kinder, darunter auch 3 ohne Behinderung, teil. Gestartet wurde am 2. August. Geleitet wird das Projekt von Julia Schmeller. Täglich von Montag bis Freitag werden die Kinder jeweils von 8 bis 15.45 Uhr betreut.

Lebenshilfe-Geschäftsführer Berthold Kellner und Erwin Bösl, Leiter der Offenen Behindertenarbeit und des Familienentlastenden Dienstes, geben bei einem Pressetermin Einblicke in die Arbeit. Beide betonen, dass die Betreuung streng nach dem Hygiene- und Schutzkonzept ausgearbeitet wurde. Auch gibt es kleinere Spaziergänge und Wanderungen rund um Mitterteich. Das Mittagessen wird ebenfalls in den Kleingruppen eingenommen, geliefert von den Behindertenwerkstätten St. Elisabeth.

Die Kinder bemalen T-Shirts und Leinwände, basteln aus verschiedenen Materialien Schmuckstücke und betätigen sich auch als Köche, unter anderem beim Pizzabacken. Um die Kinder kümmern sich insgesamt 30 Betreuerinnen und Betreuer, die stundenweise im Einsatz sind. Wie im vergangenen Jahr gibt es auch heuer wegen der Corona-Beschränkungen keine Übernachtungen im Haus.

Erwin Bösl freut sich, dass die Nachfrage nach den Plätzen heuer sogar größer war als in den Vorjahren. „Wir lassen die Eltern in dieser schweren Zeit nicht im Stich. Wir wollen die Familien einfach entlasten“, so Bösl.

Unter diesem Motto läuft heuer die Inklusive Kinderbetreuung der Lebenshilfe in den Sommerferien. „Wir lassen uns nicht unterkriegen“, heißt es auf selbst angefertigten Plakat.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.