15.10.2019 - 10:02 Uhr
MitterteichOberpfalz

"Kriegskind" erzählt aus bewegtem Leben

Einen besonderen Gast hat am Montag, 21. Oktober, der Arbeitskreis Literatur: Die aus Mitterteich stammende Annelee Woodstrom liest aus ihrem Buch „Kriegskind – Meine Jugend in Hitlerdeutschland. Aber warum muss es ein Ami sein?"

Annelee Woodstrom mit ihrem von Reiner Summer ins Deutsche übersetzte Buch "Kriegskind - Meine Jugend in Hitlerdeutschland. Aber warum muss es ein Ami sein?".

Die inzwischen 93 Jahre alte Annelee Woodstrom, die früher Annelies Sölch hieß, weilt zurzeit in Deutschland, weil sie das Buch auf der Frankfurter Buchmesse vorstellt. Die Geschichte ist zwar schon vor einiger Zeit in Amerika auf Englisch erschienen, aber nun ist das Buch auch in die deutsche Sprache übersetzt worden. Der Mitterteicher Rainer Summer, Konrektor der Realschule im Stiftland, hat sich diese Mühe gemacht. Das Duo wird auf der Buchmesse an diesem Freitag und Samstag an einem eigenen Stand vertreten sein.

Am Kirchweihmontag um 18 Uhr wird Annelee Woodstrom dann im Mehrgenerationenhaus in Mitterteich aus dem Buch vorlesen. Eindrucksvoll und anschaulich schildert sie darin, wie sich ihre Heimatstadt Mitterteich und ihre eigene Kindheit und Jugend mit dem aufkommenden Nazi-Regime und durch den Zweiten Weltkrieg verändert haben. Als sie nach dem Einmarsch der Amerikaner in Mitterteich ihren "Gentleman-Soldier" Kenny traf, nahm ihr Leben für immer eine neue Wendung.

Annelee Woodstrom hat in ihrem Leben viele Höhen und Tiefen erlebt, auf die sie in dem Buch eingeht. Zu den Höhepunkten zählen unter anderem das Erlangen der Lehrerlaubnis für Englisch, Deutsch und Psychologie für Elementary- und High-Schools im Alter von 44 Jahren und die Auszeichnung mit dem "Jeanette Fair Memorial Award". Der frühe Tod ihrer Tochter Sandy, die Zerstörung ihres Hauses durch ein Hochwasser oder die schwere Krankheit ihres Ehemannes Kenneths sind nur ein Teil der Schicksalsschläge, mit denen die Autorin in ihrem Leben fertig werden musste.

Das ins Deutsche übersetzte Buch und auch ihre auf Englisch erschienenen Werke wird es am Montag zu kaufen geben. Selbstverständlich wird die Verfasserin die Bücher auch signieren. Der Eintritt zur Lesung ist frei.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.