30.08.2020 - 10:54 Uhr
MitterteichOberpfalz

Langjähriger Urlaubsvertreter nimmt Abschied von der Pfarrei St. Jakob Mitterteich

Acht Jahre lang hat Domkapitular Boleslaw Lasocki die Vertretung übernommen, wenn Mitterteichs Stadtpfarrer Anton Witt im Urlaub weilte. Nun hat sich der beliebte Geistliche aus Altersgründen verabschiedet.

Acht Jahre lang wirkte Domkapitular Boleslaw Lasocki (Mitte) als Urlaubsvertreter in der Pfarrer St. Jakob in Mitterteich. Am Samstagabend wurde er von Stadtpfarrer Anton Witt sowie Pfarrgemeinderatssprecherin und Mesnerin Helga Weiß verabschiedet.
von Josef RosnerProfil

Von 2013 an bis zu diesem Wochenende war der polnische Domkapitular Boleslaw Lasocki regelmäßig als Urlaubsvertreter in die Pfarrei St. Jakob gekommen. Am Samstagabend wurde er beim Vorabendgottesdienst in der Stadtpfarrkirche offiziell verabschiedet. Am Sonntagvormittag stand vor der langen Heimreise per Auto nach Breslau auch noch ein Gottesdienst in der Expositurkirche St. Josef in Steinmühle an. Der Grund für seine Verabschiedung: Der Domkapitular ist inzwischen 72 Jahre alt und darf daher in der Diözese Regensburg nicht mehr als Urlaubspfarrer tätig werden.

"Konnte mich immer auf ihn verlassen"

"Ich kenne Boleslaw Lasocki schon ewig lange", sagte Stadtpfarrer Anton Witt am Samstagabend in der Stadtpfarrkirche. Er war schon in meiner früheren Pfarrei in Schönsee acht Jahre lang mein Urlaubsvertreter und jetzt auch acht Jahre lang in Mitterteich. Ich sage ein ,Vergelt's Gott' für seinen Einsatz für unsere Pfarrei und unsere Menschen", so Witt. "Ich behalte ihn immer in guter Erinnerung, ich konnte mich in all den Jahren immer auf ihn verlassen." Stadtpfarrer Witt erinnerte auch an einen Besuch beim Domkapitular, wobei er dessen Familie und Verwandtschaft kennengelernt habe.

Boleslaw Lasocki war früher auch als Urlaubspfarrer in anderen deutschen Pfarreien und in Österreich tätig. Stets hätten ihn sein ausgezeichnetes Deutsch und seine besondere Freundlichkeit ausgezeichnet. Nach den Worten des Stadtpfarrers brandete Beifall in der Stadtpfarrkirche auf. Pfarrgemeinderatssprecherin und Mesnerin Helga Weiß dankte ebenfalls für den Einsatz in der Pfarrei und würdigte besonders die ruhige und freundliche Art des Geistlichen.

Weiter im Gebet verbunden

Domkapitular Boleslaw Lasocki verabschiedete sich mit kurzen Worten zum Ende des Gottesdienstes. "Ich wünsche Ihnen weiter alles Gute und Gottes Segen in diesen schwierigen Zeiten. Wir bleiben im Gebet verbunden. Jesus Christus ist unsere Hoffnung", sagte er zu den versammelten Gläubigen.

Auf die Frage von Oberpfalz-Medien nach einem Fazit zu den Einsätzen in Mitterteich in den vergangenen Jahren antwortete Lasocki lächelnd: "Mir hat es hier immer ausgezeichnet gefallen." Dass Boleslaw Lasocki in Mitterteich Spuren hinterlassen hat, zeigte sich auch daran, dass sich viele Pfarrangehörige ganz persönlich vom Geistlichen verabschiedeten.

25-Jähriger aus Konnersreuth will Priester werden

Konnersreuth
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.