22.11.2020 - 09:45 Uhr
MitterteichOberpfalz

Mitterteicher Studio bringt Konzert in die gute Stube

Man muss das Beste aus jeder Situation machen. Und wenn es halt nicht möglich ist, dass Besucher zu Weihnachtskonzerten gehen, dann müssen eben die Weihnachtskonzerte zu den Besuchern kommen.

Der Mitterteicher Hubert Gleißner arbeitet seit vielen Jahren erfolgreich in der Volksmusikszene mit Cornelia Gurdan zusammen. Das jüngste Resultat ist die CD "Klingende Saiten (4)".
von Wolfgang Benkhardt Kontakt Profil

Cornelia Gurdan aus Mantel hat mit Hubert Gleißner aus Mitterteich nun solch ein Weihnachtskonzert für daheim in die Tat umgesetzt. Die beiden Musiker haben die auftrittslose Zeit in der Coronakrise für einen neuen Tonträger genutzt. Das Werk heißt „Schwingende Saiten (4)“ und ist ein wunderschöner Begleiter durch die Advents- und Weihnachtszeit.

Aus der Zusammenarbeit mit Bianca App (Zweite von rechts) hat sich eine Musikantenfreundschaft entwickelt. Das Bild zeigt die bekannte Künstlerin mit den Grenzgang-Musikanten Cornelia Gurdan und Reiner Artmann sowie Michael Bertelshofer (von links).

„Erste Aufnahmen dazu entstanden bereits im Laufe der vergangenen beiden Jahre. In diesem Jahr haben wir noch spontane musikalische Ideen umgesetzt und die Aufnahmen abgerundet“, verraten die Musiker. Auf der CD sind neben Gurdan (Hackbrett und Gesang) und Gleißner (Gitarren, Bass, Tontechnik) auch weitere Gastmusiker zu hören, darunter Reiner Artmann (Steirische und Gesang), Manuela Wilhelm (Querflöte), Daniel Gurdan (Trompete) und Tobias Gurdan (Bariton).

Erfolgreiche Zusammenarbeit

Die CD ist die Fortsetzung einer erfolgreichen Zusammenarbeit. Seit zehn Jahren macht die Mantelerin Cornelia Gurdan bei Projekten nun schon mit dem Mitterteicher Elektro-Ingenieur, Tontechniker und Gitarristen Hubert Gleißner gemeinsame Sache. Kennengelernt haben sich die beiden bei einem Couplet-Abend im Josefsheim Mitterteich. Gleißner war für die Tontechnik verantwortlich und beeindruckte die Hackbrett-Virtuosin aus dem Nachbarlandkreis Neustadt/WN mit einer tollen Sound-Qualität, die er in den Saal zauberte. „Solch einen hervorragenden Klang kannte ich bis dahin nur von Veranstaltungen des Bayerischen Rundfunks“, erinnert sich Gurdan.

Solch einen hervorragenden Klang kannte ich bis dahin nur von Veranstaltungen des Bayerischen Rundfunks.

Cornelia Gurdan über einen Couplet-Abend in Mitterteich vor zehn Jahren, bei dem Hubert Gleißner für die Tontechnik verantwortlich war

Der Mitterteicher Grenzgang-Musiker Reiner Artmann machte Gurdan daraufhin mit Gleißner bekannt. Und da auch die Chemie stimmte, vereinbarten die Musiker noch an Ort und Stelle, eine Grenzgang-CD in Mitterteich mit Tontechniker Hubert Gleißner an den Knöpfen des Mischpults einzuspielen.

Aus dem Flamenco-Bereich

Doch es wurde viel mehr daraus. Gleißner ist längst nicht mehr „nur“ Tontechniker der Gruppe, sondern gehört als fünfter Mann zur Grenzgangmusik, die auch schon mal die klassischen Pfade der Volksmusik verlässt (daher auch der Name), fest dazu. „Als sich während der Aufnahmen der CD ,Vier Kerzen' 2012 herausstellte, dass ab und an eine zweite Gitarre bereichernd wäre, spielte Hubert mia nix dia nix diese Stimmen selber mit seiner Gitarre ein“, erinnert sich Gurdan an die Anfänge. Gleißner kommt spieltechnisch eigentlich aus dem Flamenco-Bereich. Aber innerhalb weniger Wochen wurde er so zum perfekten Volksmusik-Begleit-Gitarristen.

So sieht die neue CD "Schwingende Saiten (4)" aus dem Mitterteicher Tonstudio aus.

Aus der Zusammenarbeit sind noch weitere Projekte entstanden. So war auch die bekannte volkstümliche Sängerin Bianca App von der Gruppe "Die Schäfer" 2015 im Tonstudio ein Mitterteich, um mit Cornelia Gurdan im Auftrag von Gerth Medien christliche Lieder im Oberpfälzer Grenzgangstil aufzunehmen. Statt in den professionellen großen Tonstudios in der Frankfurter Umgebung wurde in Mitterteich aufgenommen. Daraus entstand übrigens eine dauerhafte Freundschaft zwischen Bianca App und den Oberpfälzer Grenzgängern.

Regelmäßig im Fernsehen

Was die gute Tonqualität aus dem Stiftland-Tonstudio unterstreicht: Der Bayerische Rundfunk hat alle „Schwingende-Saiten-CDs“, die in Mitterteich produziert worden sind, ins Archiv aufgenommen. Das bedeutet auch, dass auch dies Aufnahmen immer wieder vom BR gesendet werden, vor allem natürlich auf dem Digitalsender Bayern Heimat. Eine Mitterteicher Aufnahme ist dabei sogar regelmäßig im Fernsehen zu hören. Der BR hat nämlich vergangenes Jahr den Titel „Volare“ aus der ersten CD „Schwingende Saiten“ von 2017 als Hintergrundmusik für die beliebte Montags-Reportage „Lebenslinien“ im dritten Fernsehprogramm ausgewählt. „Das empfinden wir fast schon als Ritterschlag“, freuen sich Gurdan und Gleißner über diese Anerkennung.

Hier erfahren Sie noch mehr über die Stücke der CD

Mantel

Die Arbeiten für neue CD „Schwingende Saiten (4)“ waren zumindest für die Mantelerin diesmal emotional besonders berührend, und daran war ausnahmsweise nicht die Coronakrise schuld. Denn Gleißner ist es gelungen, alte Wohnzimmeraufnahmen von Gurdans vor zehn Jahren verstorbenem Vater so mit neuen Hackbrett-, Gitarren- und Gesangsspuren neu abzumischen, dass sie auf der CD keinen Bruch darstellen. „Vom Ergebnis bin ich emotional berührt“, erzählt Gurdan.

Keine reine Weihnachts-CD

Das Werk "Schwingende Saiten (4)" ist übrigens keine reine Weihnachts-CD, sondern ein Tonträger, der die Zeit vom ersten Herbstlaub bis ins neue Jahr begleitet. Mit von der Partie sind Cornelias inzwischen erwachsene Kinder und die kleinen Enkel, die eine geplante Weihnachtsüberraschung so gut umsetzten, dass daraus ein CD-Titel wurde - für Cornelia Gurdan ein ganz persönliches Highlight der neuen Scheibe. Die weihnachtlichen Zeichnungen auf der CD und im Booklet stammen übrigens vom Neustädter Maler Ernst Umann.

Im Blickpunkt:

Schwingende Saiten 4

Die Spielzeit der CD beträgt etwa 45 Minuten. Die CD ist unterteilt in einen Herbst- und Winterteil sowie in Lieder aus der Advents-, Weihnachts- und Neujahrszeit.

  • Stücke Herbst und Winter
    1 - An Herbst zua
    2 - I mog di gern
    3 - Der Nebl zäigt eine
    4 - Rittnerischer Walzer
    5 - Spinnerin
    6 - S' letzte Blaadl
    7 - Leise rieselt der Schnee
    8 - Eisstockschiaßn
  • Stücke Advent/Weihnachten/Neujahr
    9 - Geh Hans, pack dei Binkerl zam
    10 - D' Läib is vom Himml kumma
    11 - Die staade Zeit
    12 - Im Wold is so staad
    13 - Weihnachtswünsche
    14 - Stille Zeit
    15 - Weihnachtslieder-Potpourri
    16 - Alles Guade und Schöine
  • Verkaufsstellen
    Erhältlich ist die CD zum Preis von 16,90 Euro unter anderem in Mitterteich bei Hubert Gleißner am Oberen Marktplatz 22, Telefon 0 96 33 / 38 56, in der Buchhandlung St. Peter in Tirschenreuth sowie beim Erbendorfer CD-Online-Versand mit der Adresse www.bayerns-beste-buecher.de.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.