18.08.2020 - 12:09 Uhr
MitterteichOberpfalz

Mitterteicher Tafel würdigt ehrenamtliche Helfer

Hinter der Mitterteicher Tafel liegen coronabedingt schwierige Zeiten - und voller Ungewissheit blickt das Team der Einrichtung auf den Herbst. Jetzt nutzten die Verantwortlichen die Gelegenheit, um engagierten Helfern Danke zu sagen.

Für Anni Riedl, Silvia Schemm, Christiane Bleistein (Bürgerbüro Mitterteich) und Resi Kreger (von links) gab es bei einem Ehrungsnachmittag der Mitterteicher Tafel Dankesworte und Blumenpräsente von Vorsitzender Nicole Fürst (rechts).
von Werner RoblProfil

Lange Zeit sah es nicht danach aus, dass der Dankeschön-Nachmittag der Mitterteicher Tafel überhaupt stattfinden kann. "Die Beschränkungen, Sicherheits- und Hygienemaßnahmen machten es auch der Mitterteicher Tafel nicht gerade leicht", bedauerte Vorsitzende Nicole Fürst. "Leider musste die Tafel für einige Zeit auch geschlossen bleiben", erinnerte sie bei der Feierstunde unter freiem Himmel auch an die Hochphase der Corona-Pandemie mit Ausgangssperre in Mitterteich.

Unterstützung leistete in der Hochphase der Coronakrise das BRK

Mitterteich

Die Vorsitzende sprach auch die aktuellen Probleme bei der Ausgabe von Lebensmitteln an. "Zurzeit werden die Lebensmittel nur durch ein Fenster gereicht." Wie man die Arbeit in den Wintermonaten schultern werde, sei derzeit noch ungewiss. "Es gibt noch einige Probleme, die wir lösen müssen, um auch in den bevorstehenden kalten Monaten die Versorgung sicher zu stellen." Fürst sprach bei der Zusammenkunft auf einem Vereinsgelände am Stadtrand von einem "sonderbaren Jahr und einer für alle überraschenden, noch nie dagewesenen Situation".

In die Bresche gesprungen

Dankesworte richtete Nicole Fürst an Robert Hoyer von der BRK-Bereitschaft Mitterteich und Christiane Bleistein vom Mitterteicher Seniorenbüro. "In außergewöhnlichen Lagen beweisen gewisse Menschen auch einen unglaublichen Zusammenhalt", betonte die Tafel-Vorsitzende. "Dank der Unterstützung von Christiane Bleistein und der BRK-Ehrenamtlichen konnte die Lebensmittelversorgung aufrecht erhalten bleiben, auch in Zeiten der Ausgangssperre", sagte Fürst. "Sie sprangen in die Bresche", so die Tafel-Vorsitzende über den "aus dem Boden gestampften Lieferdienst", der auch den Tafel-Beziehern zugute kam. Bleistein habe die Arbeit koordiniert, die Helfer vom Roten Kreuz hätten die Dienste erledigt. "Dafür unseren herzlichen Dank!", betonte Fürst und machte deutlich, dass der Entschluss zur Schließung der Ausgabestelle kein leichter gewesen sei. "Auch wir mussten uns der Situation beugen und das Beste daraus machen."

Zuverlässig und regelmäßig

Nicole Fürst dankte auch drei weiteren Ehrenamtlichen, die "immer zuverlässig, regelmäßig und oft auch ,nur' im Hintergrund arbeitend" das Wirken der Mitterteicher Tafel seit Jahren unterstützten: Anni Riedl aus Wiesau, Silvia Schemm aus Groschlattengrün und Resi Kreger aus Kornthan. Sie bedachte die Vorsitzende mit einem herzlichen "Vergelt's Gott" und jeweils einem Blumenpräsent.

Mit einem weiteren Dankeschön würdigte Nicole Fürst auch die Leistungen der vielen anderen ehrenamtlichen "Motoren", die der Tafel eine wichtige Stütze seien und die soziale Arbeit der Einrichtung erst ermöglichten.

Im Blickpunkt:

Fahrpersonal gesucht

Auf der Suche ist die Mitterteicher Tafel nach zusätzlichem Fahrpersonal. "Das benötigen wir dringend", erklärt Vorsitzende Nicole Fürst. Wer Interesse hat, in der Freizeit die Autos der Tafel zu steuern, solle sich melden. Anfragen nimmt sie unter Telefon: 09633/795 92 82 und per E-Mail (fuerst-nicole[at]gmx[dot]net) entgegen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.