21.07.2021 - 16:07 Uhr
MitterteichOberpfalz

Schott AG: Neues Logistikzentrum in Mitterteich statt Wiesau

Diesen Artikel lesen Sie mit
Alle Informationen zu OnetzPlus

Eigentlich wollte die Schott AG im interkommunalen Gewerbegebiet in Wiesau ein neues Logistikzentrum errichten. Diese Pläne sind hinfällig. Das Unternehmen baut stattdessen am Heimatstandort in Mitterteich.

Direkt neben dem bestehenden Logistikzentrum (orange) an der A93 in Mitterteich soll das neue Schott-Logistikzentrum entstehen (blaue Fläche, grob skizziert).
von Martin Maier Kontakt Profil

Die Schott AG ändert ihre Pläne für ihr neues Logistikzentrum. Der Grund: Das Unternehmen braucht mehr Platz. Der Glaskonzern baut das Gebäude nicht im interkommunalen Gewerbegebiet in Wiesau, sondern in Mitterteich an der Autobahn A93 direkt neben sein bereits bestehendes Logistikzentrum. Dies machte das Unternehmen am Mittwochmittag in einer Pressemitteilung öffentlich.

Eigentlich hatte Schott Ende 2019 angekündigt, das Logistikzentrum in Wiesau zu errichten. Der Entwurf sah eine 300 Meter lange und 130 Meter breite Bebauung vor. Das Unternehmen plante laut damaliger Angaben, auf einer Fläche von 40.000 Quadratmetern einen zweistelligen Millionenbetrag zu investieren.

Den Standortwechsel begründen der Glaskonzern und die zwei Kommunen mit einer „sinnvollen und zukunftsgewandten Flächennutzung“. Außerdem wird darauf hingewiesen, dass Glasrohr von Schott gefragter denn je sei, auch als Verpackung für Corona-Impfstoffe. Davon getrieben solle das neue Logistikzentrum in Mitterteich entstehen, da sich dort eine neue „Flächenoption“ ergeben habe.

Größere Entwicklungsfläche

„Seit den ersten Gesprächen zu einem neuen Logistikzentrum im Jahr 2018 hat sich die Welt und damit auch die Welt von Schott verändert. Wir wachsen stark“, wird Standortleiter Stefan Rosner zitiert. Der Konzern sehe nun die Möglichkeit, sich am aktuellen Standort Mitterteich weiterzuentwickeln – mit Platz für mehr als eine reine Logistikfläche. Perspektivisch könne sich das Unternehmen dadurch auch die Option offenhalten, Raum auf dem „proppenvollen“ Werksgelände in Mitterteich zu schaffen, auf dem die Glasindustrie seit 1882 zu Hause ist.

Rosner gibt zudem ein klares Bekenntnis zum Landkreis Tirschenreuth ab: „Schott möchte hier sein und bleiben. Unser Logistikzentrum sichert langfristig die 1350 Arbeitsplätze bei Schott. Außerdem schaffen wir Platz für Wachstum und wollen so in diesem Jahrzehnt noch 200 weitere Arbeitsplätze in Mitterteich entstehen lassen.“ Die geplanten Investitionen würden sich durch den Wechsel von Wiesau nach Mitterteich um ein paar tausend Meter Luftlinie verschieben.

„Ich freue mich, dass wir den größten Arbeitgeber mit weiteren hochwertigen Arbeitsplätzen in der Stadt Mitterteich halten können“, äußert sich Bürgermeister Stefan Grillmeier zu der Entscheidung. Gleichzeitig schaffe man Platz im interkommunalen Gewerbegebiet Wiesau, an dem auch die Stadt Mitterteich beteiligt ist. „Unsere lokale Wirtschaft brummt gerade und die Nachfragen nach Gewerbeflächen steigen enorm“, so Grillmeier.

Überraschter Bürgermeister

Lobend erwähnt Standortleiter Rosner in der Mitteilung die bisherige Zusammenarbeit mit dem Markt Wiesau. Es sei hier alles unternommen worden, auf die Bedürfnisse des Glaskonzerns einzugehen. Letztlich habe aber die aktuelle Entwicklung eine Planänderung nach sich gezogen.

„Überrascht, aber nicht mega enttäuscht“ zeigt sich Wiesaus Bürgermeister Toni Dutz im Gespräch mit Oberpfalz-Medien. „Ich bin kein Kirchturmdenker. Wichtig ist, dass Schott im Landkreis bleibt“, zieht der CSU-Politiker auch Positives aus der Entscheidung. Darüber hinaus stünden nun die Flächen im Wiesauer Gebiet anderen Firmen zur Verfügung. Seine Kommune werde daher mit allen Interessenten, welche bisher vertröstet werden mussten, nochmals Gespräche führen. Da in Wiesau bereits die Bauleitplanung abgeschlossen ist, und die Erschließungsarbeiten laut Mitteilung für das Gelände im Frühjahr 2022 fertiggestellt sein werden, könnten Unternehmen hier unmittelbar mit der Umsetzung ihrer Planungen beginnen.

Das waren die Pläne von Schott in Wiesau

Wiesau

Das neue Gewerbegebiet in Mitterteich wurde erst kürzlich geschaffen

Mitterteich
Mit Solarmodulen auf der Dachfläche: So wird das Logistikzentrum mit geplanten vier Hallen in Mitterteich an der A93 aussehen. Weiß (links) im Bild das bereits bestehende Logistikzentrum mit Schott-Logo zur Autobahn (verläuft im Bildhintergrund). Die neue Schott-Fläche entsteht direkt nördlich davon.

„Ich bin kein Kirchturmdenker. Wichtig ist, dass Schott im Landkreis bleibt.“

Wiesaus Bürgermeister Toni Dutz

"Wir schaffen Platz für Wachstum und wollen so in diesem Jahrzehnt noch 200 weitere Arbeitsplätze in Mitterteich entstehen lassen."

Schott-Standortleiter Stefan Rosner

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.