19.06.2021 - 20:03 Uhr
MitterteichOberpfalz

Schwerer Verkehrsunfall auf der B 299 bei Mitterteich

Am Samstagmittag sind auf der Bundesstraße 299 bei Mitterteich zwei Autos frontal zusammengestoßen. Zwei Frauen trugen schwere Verletzungen davon. Warum es zu dem Unfall kam, steht noch nicht fest.

Zu einem Frontalzusammenstoß kam es am Samstag gegen 12.30 Uhr kurz vor der Abzweigung Mitterteich/Pechofen. Die Bundesstraße war stundenlang gesperrt.
von Josef RosnerProfil

Auf der B 299 hat sich am Samstagmittag ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Eine 61-Jährige aus dem Erzgebirgskreis war mit ihrem Citroen auf der Bundesstraße von Mitterteich in Richtung Waldsassen unterwegs. Kurz vor der Abzweigung nach Mitterteich/Pechofen geriet das Auto der Frau auf die Gegenfahrbahn und stieß mit dem entgegenkommenden Opel eines 52-Jährigen aus dem Bereich Erlangen zusammen. Laut Angaben der Polizeiinspektion Waldsassen erlitten die Citroen-Fahrerin sowie die 40-jährige Beifahrerin im Opel – sie musste mit einem Rettungsspreizer befreit werden – schwere Verletzungen. Der 52-Jährige konnte hingegen selbstständig aussteigen, er war nur leicht verletzt.

Am Unfallort waren fast 50 Feuerwehrleute im Einsatz. Zahlreiche BRK-Kräfte kümmerten sich um die Erstversorgung der Verletzten. Die Unfallstelle war für mehrere Stunden komplett gesperrt. An den beiden Autos entstand ein Totalschaden in Höhe von etwa 20.000 Euro, schreibt die Polizei. Über die Unfallursache ist bislang nichts bekannt, die Ermittlungen laufen. Zeugen des Unfalls können sich mit der Polizeiinspektion Waldsassen unter der Telefonnummer 09632/849-0 in Verbindung setzen.

Hier passieren in der Oberpfalz die meisten Unfälle

Amberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.