07.02.2019 - 14:38 Uhr
MitterteichOberpfalz

Spannung und Spielfreude

Gleich fünf Fußballturniere gingen jetzt in der Mitterteicher Mehrzweckhalle über die Bühne. Höhepunkt im Programm war ein hochklassiger Wettbewerb mit acht Damenteams.

Sieger des Damenturniers wurde die SpVgg SV Weiden (stehend), sie besiegten den FC Tirschenreuth (rote Trikots) im Finale nach Neunmeterschießen. Mit im Bild die Verantwortlichen beider Mannschaften, sowie Turnierleiter Markus Renner (rechts).
von Josef RosnerProfil

Der SV Pechbrunn-Groschlattengrün hatte wieder zu seinen traditionellen Hallenturnieren eingeladen, die insgesamt 37 Mannschaften nach Mitterteich lockten. Im Verlauf der fünf Turniere wurden 87 Spiele ausgetragen, mehr als 370 Fußballer und Fußballerinnen kämpften um Tore und Punkte. Auf der Tribüne verfolgten auch zahlreiche Zuschauer das Geschehen auf dem Spielfeld. Turnierleiter Markus Renner dankte am Ende allen Teilnehmern, den Schiedsrichtern sowie seinen ehrenamtlichen Helfern.

Den Auftakt machten am ersten Turniertag die E1-Junioren. Im Finale gab es einen 2:0-Sieg der Gastgeber vom SV Pechbrunn-Groschlattengrün gegen den FC Lorenzreuth. Der Lohn der Kicker war der Einkaufsgutschein eines Marktredwitzer Kaufhauses. Dritter wurde der SV Mitterteich, der im Neunmeterschießen die SG Marktredwitz bezwang. Die weiteren Plätze belegten der ASV Waldsassen, der FC Tirschenreuth, der TSV Reuth und der TSV Konnersreuth. Am Nachmittag spielten die F-Junioren im Modus "Jeder gegen jeden". Hier standen die Spielpraxis und die Freude am Fußball im Mittelpunkt. Beteiligt haben sich neben dem SV Pechbrunn-Groschlattengrün der SV Mitterteich, der TSV Konnersreuth, der TSV Mehlmeisel, der ATSV Tirschenreuth, der ASV Wunsiedel und der SV Steinmühle.

Höhepunkt war dann am späten Nachmittag das Damenturnier. In einem hochklassigen Finale standen sich mit der SpVgg SV Weiden und dem FC Tirschenreuth die beiden spielstärksten Teams gegenüber. Die spannende Partie wurde erst im Neunmeterschießen entschieden. Mit 3:2 Toren hatte das Team aus Weiden das Glück auf seiner Seite. Den dritten Platz belegten die Damen des TSV Arzberg-Röthenbach, sie besiegten die Gastgeber vom SV Pechbrunn-Groschlattengrün mit 4:0 Toren. Die weiteren Plätze belegten der SV Steinmühle, der TuS Lochau, der VfB Thanhausen und der SV Riglasreuth. Als beste Spielerin wurde Anna Kohl (Tirschenreuth) ausgezeichnet, als beste Torfrau Petra Bauerova (Arzberg). Die erfolgreichsten Torschützinnen waren Anna Kohl und Franziska Schaller (Arzberg). Besonders gut kam bei den Damen an, dass jedes Team mit drei Flaschen Sekt belohnt wurde. Geleitet hatte das Damenturnier Schiedsrichter Norbert Köther (TSV Waldershof).

Am zweiten Turniertag standen zunächst die E2-Junioren auf dem Spielfeld. Sieger wurde der FC Lorenzreuth, der im Finale den ebenfalls starken SV Steinmühle niederrang. Im kleinen Finale unterlag das SV Pechbrunn-Groschlattengrün II der SG Marktredwitz. Die weiteren Plätze belegten der ATSV Tirschenreuth, die ATG Tröstau, der TSV Konnersreuth und das Team SV Pechbrunn-Groschlattengrün I.

Beendet wurde das Turnier am Nachmittag mit den jüngsten Kickern, den G-Junioren. Die Teams des TSV Waldershof, des FC Lorenzreuth, des ASV Wunsiedel, der SG Selb 13, des TSV Mehlmeisel und des SV Pechbrunn-Groschlattengrün spielten im Modus "Jeder gegen jeden". Im Mittelpunkt stand die Freude am Fußballspielen. Jeder Nachwuchsfußballer wurde mit einer Siegermedaille belohnt. Als vorbildlich gewürdigt wurde auch das Fairplay der jungen Kicker.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.