10.01.2020 - 13:53 Uhr
MitterteichOberpfalz

Starke Leistungen im Hochsprung

Vorgezogen hat der Sportstadtverband Mitterteich die Ehrung der Jugendsportlerin des Jahres: Ausgezeichnet wurde die 19-jährige Rabea Pfleger vom ATS Mitterteich.

Rabea Pfleger (Mitte) vom ATS Mitterteich ist zur Jugendsportlerin des Jahres gewählt worden. Ihr gratulierten (von links) ATS-Vorsitzender Andreas Dreßel und Bürgermeister Roland Grillmeier sowie (von rechts) Trainer Gerhard Becker und Sportstadtverbandsvorsitzender Peter Haibach.
von Josef RosnerProfil

Eigentlich findet die traditionelle Sportlerehrung erst am Montag, 27. Januar, ab 19.30 Uhr im Gasthof "Alm" in Großbüchlberg statt. Weil die aus Tirschenreuth stammende Rabea Pfleger zu diesem Zeitpunkt aber längst wieder im spanischen Marbella weilt, wo sie Hotelmanagement studiert, wurde die Ehrung vorverlegt.

Die Laudatio bei der kleinen Feierstunde im Rathaus trug Sportstadtverbandsvorsitzender Peter Haibach vor. Rabea Pfleger fiel mit ihrem sportlichen Können 2005 im Zuge des Programms "Schule und Verein" auf. Betreut wurde die Gruppe damals von den Trainern Gerhard Becker und Martina Fleischer. Als Trainer Gerhard Becker zum TB Jahn Wiesau wechselte, betrieb Rabea Pfleger Leichtathletik fortan in Tirschenreuth. Dort spielte sie auch Fußball. 2014 kehrte sie zum ATS Mitterteich zurück. Im Sportjahr 2019 zeigte Rabea Pfleger mehrfach herausragende Leistungen. Mit einer bewältigten Höhe von 1,67 Metern im Hochsprung - ihre bisherige Bestleistung - belegte sie bei den Bayerischen Hallenmeisterschaften in München den dritten Platz.

Weiter wurde sie 2019 im Hochsprung Zweite bei den Nordbayerischen Meisterschaften, Dritte bei den Bayerischen Jugendmeisterschaften und Erste bei den Oberpfalzmeisterschaften, jeweils im Hochsprung. Dazu kommt noch der zweite Platz bei den Oberpfalzmeisterschaften im Vierkampf. Haibach hob auch den Trainingsfleiß und den Ehrgeiz der 19-Jährigen hervor. Nicht zuletzt betonte Haibach, dass die Stadt zum elften Mal einen Jugendsportler des Jahres gekürt habe. Zum ersten Mal sei dabei die Wahl auf ein Mitglied des ATS Mitterteich gefallen.

Bürgermeister Roland Grillmeier gratulierte zur Auszeichnung und sprach von einem sportlichen Aushängeschild für die Stadt. Sein Dank galt Übungsleiter Gerhard Becker, der dieses herausragende Talent entdeckt habe. Äußere Zeichen der Ehrung waren eine Urkunde sowie ein Gutschein.

Rabea Pfleger bedauerte, dass sie beim Sport inzwischen etwas kürzer treten müsse. Aber ihr Studium jetzt in Marbella und später in London lasse ihr keine Wahl. Umso mehr freue sie sich nun über diese Auszeichnung.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.