14.09.2018 - 14:55 Uhr
MitterteichOberpfalz

Taufe mit 22

Thüringer Matthias Nowotny wirkt als neuer Kaplan in der Mitterteicher Pfarrei St. Jakob.

Matthias Nowotny ist neuer Kaplan in der Pfarrei St. Jakob.
von Josef RosnerProfil

Der 47-jährige Thüringer Matthias Nowotny hat die Nachfolge von Florian Weindler als Kaplan in der Pfarrei St. Jakob angetreten. Im Juni wurde der gebürtige Weimarer im Regensburger Dom von Diözesanbischof Dr. Rudolf Voderholzer zum Priester geweiht. Erst im Alter von 22 Jahren hatte er das Sakrament der Taufe empfangen. Nach dem Abitur war Nowotny zunächst als Monteur tätig, studierte dann aber Jura. Sein Berufungsweg führte ihn zunächst ins Kloster Niederalteich (Landkreis Deggendorf) und ins Stift Geras (Österreich). Nowotny schrieb zwei Doktorarbeiten zu den Themen „Überleben von Intellektuellen in der Diktatur“ und „Sendungsauftrag Jesu in der modernen Gesellschaft“. Jetzt freut sich der Neupriester, das Gelernte in der Praxis umsetzen zu können. Im Gespräch mit den Oberpfalz-Medien sagte der Priester, dass er alle Aktivitäten in der Pfarrei kennenlernen und sich aktiv einbringen wolle. In den Schulen der Stadt erteilt er zudem Religionsunterricht.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.