09.06.2019 - 12:40 Uhr
Mönlas bei KönigsteinOberpfalz

Motoradfahrer schwer verletzt: Unfall bei Mönlas

Ein Motorradfahrer ist am Pfingstsonntag bei Mönlas (Amberg-Sulzbach) verunglückt und schwer verletzt worden. Offenbar hatte er einen Transporter übersehen.

Im Rettungshubschrauber Christoph 80 wurde der verunglückte Motorradfahrer nach Amberg ins Klinikum St. Marien geflogen.
von Autor GFRProfil

Der Mann und zwei weitere Motorradfahrer aus dem Nürnberger Land waren am Pfingstsonntag gegen 10 Uhr auf der Kreisstraße AS 12 von Mönlas in Richtung Schmalnohe unterwegs. Dabei musste das Trio kurz nach dem Ortsteil Wegscheid die Kreisstraße AS 17 überqueren. Offensichtlich hat hier der Erste in der Dreiergruppe einen von links kommenden Kleintransporter übersehen, der die Kreuzung überquerte.

Ungebremst gegen den Kleintransporter

Der 39-jährige Biker prallte mit seiner Yamaha nahezu ungebremst gegen das rechte Hinterrad des Kleintransporters. Dabei zog er sich schwere, aber nicht lebensgefährliche Verletzungen zu.

Auch in Amberg verunglückte am Pfingstwochenende ein Motorradfahrer

Amberg

Rettungshubschrauber im Einsatz

Nach der Erstversorgung durch den Notarzt brachte der Rettungshubschrauber Christoph 80 aus Weiden den Biker in das Klinikum St. Marien nach Amberg. Der Fahrer des Kleintransporter blieb unverletzt. Die Feuerwehren aus Schlicht, Sorghof und Sigras leiteten den Verkehr weitläufig um und reinigten die Unfallstelle.

Am Motorrad des Verunglückten entstand Totalschaden.

Das Motorrad wird als Totalschaden mit 10000 Euro eingestuft, der Schaden am Transporter liegt im unteren vierstelligen Tausenderbereich.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.