14.09.2020 - 10:58 Uhr
Moos bei KümmersbruckOberpfalz

Unbekannter quält Biber mit verbotener Schlagfalle

Ein Unbekannter stellt eine sogenannte Schlagfalle in Wassernähe bei Kümmersbruck auf. Ein Biber tapst hinein - mit tödlichem Ende.

Symbolbild.
von Stephanie Wilcke Kontakt Profil

Die Polizei sucht einen unbekannten Tierquäler, der in Moos, am Rande eines Gewässers beim Wasserschloss, eine verbotene Schlagfalle aufgestellt hat. Ein Biber geriet mit der Vorderpfote in das heimtückische Gerät, zerquetschte sich seine Pfote und wurde durch die gezackten Eisen gefangen.

Eine Anwohnerin, die am Samstagabend darauf aufmerksam geworden war, informierte die Polizei. Die Feuerwehr sowie der Biberbeauftragte des Landkreises trafen ein. Letzterer musste das Tier wegen der schweren Verletzung erlösen.

Weidener Biber besucht die Stadt

Weiden in der Oberpfalz
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Melanie G.

Da muss man sich als Mensch schämen. Ich kann nicht verstehen, wozu manche fähig sind! Traurig! Hoffentlich wird diese Person erwischt !

14.09.2020