23.12.2018 - 13:08 Uhr
MoosbachOberpfalz

Europameister zieht in Moosbacher Rathaus ein

Matthias Sauer freut sich über die Ehre, sich ins Goldene Buch des Markts eintragen zu dürfen. Doch bis dahin war es für den Züchter ein weiter Weg.

Matthias Sauer trug sich in das Goldene Buch des Markts Moosbach ein. Darüber freuen sich Bürgermeister Hermann Ach (links) und die Vertreter des Kleintierzuchtvereins Vohenstrauß.
von Peter GarreissProfil

Matthias Sauer hatte Familie, Eltern, Vertretern des Kleintierzuchtvereins und Freunde ins Moosbacher Rathaus mitgebracht. Bürgermeister Hermann Ach gratulierte Sauer als Europameister und Europachampion 2018 in der Rassetaubenzucht „Pommersche Kröpfer“ im Namen des Marktes Moosbach und bat den erfolgreichen Taubenzüchter zum Eintrag ins Goldene Buch.

Das Faible für die Tauben, speziell den pommerschen Kröpfer, ist riesengroß. Das zeigen die vielen Prämien und Preise, die der Züchter im Laufe der Jahre errungen hat. Tauben seien zutraulich und nicht anspruchsvoll wie manch andere Tierarten. Aber mit einem Schlag unterm Dach und regelmäßiger Fütterung sei es nicht getan. Vielmehr brauchten die Tiere Pflege und Zuwendung. Und wer bei Ausstellungen gut abschneiden möchte, der müsse nicht nur im Vorfeld erkennen können, welche Taube das Zeug zum Preisträger hat, sondern seine kleinen Vögel auch gut auf die entscheidenden Momente vorbereiten. Denn auch Tiere kennen so etwas wie Nerven, wusste der Bürgermeister. Tiere spüren, wenn etwas Besonderes vor sich geht. Es verlangt ihnen einiges ab, sich in fremder, ungewohnter Umgebung von ihrer besten Seite zu zeigen.

Auch sein Vater, Opa und Onkel waren schon begeisterte Kleintierhalter, sagte der Europameister. „Ich habe den Virus scheinbar im Blut.“ Schon als Kleinkind waren für ihn Füttern und Pflege der Hühner, Enten, Kaninchen und Tauben eine Selbstverständlichkeit. Im Alter von sieben Jahren bekam er vom Vater auf dem Pfreimdter Taubenmarkt die ersten eigenen Tauben. Mit 17 Jahren entdeckte er seine Liebe für belatschte Kropftauben. 2010 wurde er Mitglied im Vohenstraußer Kleintierzuchtverein. Dort lernte er viel über die Taubenzucht und die Schauvorbereitung. Vorbild und Züchtervater ist für ihn war der mehrmalige Deutsche Meister Hans Raster aus Osterhofen. Ohne die Unterstützung seiner Frau und seiner drei Töchter bei der Pflege der Tiere und die Hilfe seiner Eltern, wäre ein Züchten auf diesem Niveau nicht möglich gewesen, erläuterte Sauer. Auch Freunde aus Eschenbach halfen ihm. Der Züchter holte bereits die Deutschen Meistertitel in der Rassetaubenzucht 2016 in Erfurt und 2017 in Leipzig. Im November 2018 krönte er sein bisheriges Wirken mit dem Europameistertitel. Sein Täuber wurde Europachampion. Für dieses außergewöhnliche Tier bekam er zudem die Europamedaille. Diese wurde nur an 10 von knapp 8000 Tiere vergeben.

Der Europameister arbeitet im Vorstand des Sondervereins „Pommersche Kröpfer“ mit und ist Jugendleiter und Taubenzuchtwart im Ortsverein Vohenstrauß. Sein Hobby bringt ihm viele Freundschaften in ganz Deutschland und Europa. Derzeit bereitet Sauer seine Tiere auf die Deutsche Meisterschaft in Kassel vor.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.