22.10.2020 - 15:07 Uhr
MoosbachOberpfalz

Interesse an Baugebiet in Moosbach wächst

Vor 20 Jahren erstellte Moosbach den Bebauungsplan „Steinling III“ mit 83 Bauplätzen im Südosten des Marktes nur 200 Meter vom Kurpark entfernt. Lange Zeit tat sich nichts. Jetzt aber ist ein wahrer Bauboom in der Gemeinde ausgebrochen.

Die Erschließungsarbeiten für den zweiten Teilabschnitt des Bebauungsplans „Steinling III“ durch. Die Fertigstellung richtet sich nach dem Zeitpunkt des Wintereinbruchs.
von Peter GarreissProfil

Siebzehn der 83 Parzellen im Gebiet "Steinling III" wurden 2018 zur Bebauung freigegeben und voll erschlossen. Fast alle Parzellen sind bereits verkauft und bebaut. In einem zweiten Bauabschnitt werden derzeit weitere 16 Parzellen durch die Baufirma Hierold, Moosbach erschlossen. Nachdem es 20 Jahre wenig Interesse gab, ist mittlerweile die Nachfrage nach Bauplätzen ist riesengroß.

Für den zweiten Bauabschnitt sind weitere 230 laufende Meter an Straßen, Wasserleitungen und Abwasserrohre vonnöten. 1.300 Quadratmeter müssen geteert und 650 Bordsteine mit Kosten von rund 400.000 Euro verlegt werden. Wegen der Nähe zur Autobahn Nürnberg-Prag, zum Kurpark, zur Ortsmitte mit Schule, Kindergarten, Seniorenheim und dem Ozon-Hallenbad besitzt dieses Baugebiet offenbar eine besondere Attraktivität.

Die Bauvorgaben sind gering. Nur in wenigen Ausnahmefällen sind zur Realisierung des Bauvorhabens noch behördliche Genehmigungen erforderlich. Sonst reicht die Anzeige an Gemeinde und Landratsamt mittels Formular. Vier verschiedene Gebäudetypen werden durch den Bebauungsplan ermöglicht.

Bei Typ I mit einem Satteldach ist eine maximale Wandhöhe von 4,50 Meter bei 15 bis 48 Grad Dachneigung, eine Firsthöhe von 11,50 Meter, Dachdeckung mit Ziegel oder Betonsteinen möglich. Typ II ermöglicht Zelt- oder Walmdächer bei einer maximalen Wandhöhe von 6,5o Metern, Firsthöhe von 10,50 Meter und 15 bis 25 Grad Dachneigung. Typ III erlaubt ein Pultdach, First hangoberseits mit einer Dachneigung von 15 bis 25 Grad, einer Wandhöhe von 5,20 Meter auf der niederen Seite und eine maximale Firsthöhe von 10,50 Metern. Bei Typ IV ist ein Flachdach mit einer maximalen Wandhöhe von 6,50 Metern und 10,50 Meter First, 2 bis 3 Grad Dachneigung sowie ein Kies- oder Gründach möglich. Der Quadratmeterpreis Preis einschließlich Erschließung mit Wasser und Kanal bis zum Baugrundstück liegt bei 52 Euro.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.