19.08.2021 - 16:05 Uhr
MoosbachOberpfalz

Jäger-Kreisgruppe ehrt treue Mitglieder

Die Kreisgruppe Vohenstrauß des Landesjagdverbandes Bayern ehrte treue Mitglieder für 20-, 40- und 50-jährige Treue. Der Vorsitzende Christian Ertl (rechts) und sein Stellvertreter Sascha Freymann führten die Ehrungen durch.
von Peter GarreissProfil

Die Jagdhornbläser unter Leitung von Eduard Forster, Eslarn eröffneten die Jahreshauptversammlung des Landesjagdverbandes Bayern, Kreisgruppe Vohenstrauß, im Gasthaus Bodensteiner in Moosbach. Vorsitzender Christian Ertl blickte auf ein von Corona reduziertes Programm 2020 zurück. Die Hegeschau musste abgesagt werden. Ertl sprach den Besuch der Regierungsbezirks-Versammlung im März in Wernberg an. Auch die Brauchbarkeitsprüfung in Grub im Oktober fand statt. Besucht wurde auch die Landesversammlung im Juli in Nürnberg.

Ertl gab bekannt, dass das Jagdmuseum im Schloss Burgtreswitz von Martin Götz im Einvernehmen mit dem Förderverein Schloss umgestaltet wird. Zweiter Vorsitzender Sascha Freymann berichtete über die Rechtslage bei der Haltung übergroßer Magazine und Zentralfeuer. 20/30-er Magazine seien ab 1. September 2021 verboten. Die Möglichkeit, die Sache legal zu machen, laufe deshalb in zwei Wochen aus. Er warnte die Jäger, nichts zuhause zu haben, was nicht angemeldet sei. Ertl sprach noch die Hundekrankenversicherung, die Kitzrettung, die Aufwandsentschädigung für Schwarzwild, die Hubertusfeier 2021 und den geplanten Mountainbike-Trail an. Für Auskünfte stehe er gerne bereit. Großen Beifall bei der Versammlung erhielten die langjährigen und treuen Mitglieder der Kreisgruppe. Geehrt wurden für 20-jährige Treue: Markus Lößl, Klaus Helgert, Hermann Hartung, Thomas Scheinkönig und Werner Arnold. Peter Kluge wurde für 40 Jahre Zugehörigkeit und Rudolf Wolf sowie Michael Olbricht für 50-jährige Treue geehrt. Eine Anregung gab es aus der Versammlung: Einige Anwesende wünschten sich einen informativeren Internetauftritt der Kreisgruppe Vohenstrauß. So fehlen etwa Infos zu den Veranstaltungen der Kreisgruppe, des Hundeführers, die Wildbrettvermarkung und andere Dinge.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.