27.06.2019 - 10:36 Uhr
MoosbachOberpfalz

Die Mischung machts

Marmelade aus Sekt, Kaffee oder Pili Pili sieht man in den Ladenregalen eher selten. Die "Missionsbrücke-Ndendule/D.R. Kongo" hat sich bei ihren Kreationen etwas Besonderes ausgedacht.

Hier entsteht die Idee für die besonderen Mischungen: Die Missionsbrücke beim Marmeladekochen im Kongo.
von ENSProfil

"Die Idee kam uns vor ein paar Jahren. Damals waren wir zu Besuch bei Pater Ferdinand im Kongo. Dort haben wir dann zusammen Marmelade gekocht", erzählt Gaby Hagn von der Missionsbrücke. "Wieder Zu Hause kamen wir dann auf die Idee, Marmeladen zu kochen und dabei jeweils einheimische, klassische Sorten mit exotischen Zutaten zu mischen." Herausgekommen sind dabei Kreationen wie beispielsweise "Erdbeere - Kaffee", "Himbeere - Maracuja - Weißwein" oder "Erdbeere - Pili Pili". "Pili Pili ist ein Gewürzpulver aus getrockneten Chilischoten, das für viele Speisen verwendet werden kann", erklärt Hagn.

Auf fertige Rezepte hätten die Marmeladeköche nicht zugreifen können. "Wir haben mal kurz im Internet geschaut. Dann hat aber einfach jeder Zuhause für sich ein wenig herumprobiert. Nach dem Probieren haben wir die Besten ausgewählt", sagt Hagn. Anschließend wurden die Marmeladen in Gläser abgefüllt, die genau wie die Zutaten alle von den Köchen oder von Privatpersonen gespendet wurden. Aktuell besteht das Sortiment aus 12 Sorten. Auch das Logo auf dem Deckel gestalteten die Mitglieder selbst. Außerdem beschrifteten sie jedes Glas in liebevoller Kleinstarbeit per Hand.

Seit 2017 sind so über 1000 Gläser Marmelade hergestellt und verkauft worden. Ursprünglich waren nur ein paar Gläser geplant. Allerdings wurden die Marmeladen schnell zum Selbstläufer. "Heuer ging mein Pfingsturlaub zu großen Teilen fürs Marmeladekochen drauf", lacht Hagn. Wer die exotischen Mischungen selbst einmal probieren möchte, hat am Moosbacher Pfarrfest am Sonntag die Chance dazu. Der Erlös des Verkaufs kommt der Missionsbrücke zu Gute.

Die unterschiedlichsten Zutaten befinden sich in den Marmeladen - von Sekt bis Pili Pili.
Einfaches Marmeladenrezept:

Gaby Hagn verrät außerdem noch ein einfaches Rezept zum Nachkochen.

Erdbeer-Kaffee-Marmelade:

Die Herstellung ist fast identisch mit normaler Erdbeermarmelade. Ein Kilogramm Erdbeeren werden zusammen mit einer Packung Gelierzucker 2:1 eingekocht. Bevor man die Masse in Gläser füllt gibt man in jedes Glas noch circa fünf Kaffeebohnen. Durch das Ziehen im geschlossenen Glas, entsteht so das Aroma. Genauso ist es auch mit Himbeeren möglich.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.