14.06.2021 - 11:00 Uhr
MoosbachOberpfalz

Orgel der Moosbacher Pfarrkirche abgebaut

Schwerstarbeit haben die Männer von der Orgelbauwerkstatt Bäumler beim Ausbau Holzpfeifen zu leisten.
von Peter GarreissProfil

Die stiftungsaufsichtliche Genehmigung zur Innenrenovierung der Pfarrkirche ist im Mai beim Pfarramt eingetroffen. Nun hat die Orgelbauwerkstatt Markus Bäumler aus Rothenstadt die 1500 Orgelpfeifen aus Metall und Holz ausgebaut. Die größte Holzpfeife, Bass, hatte eine Länge von fünf Metern. Alles wurde zum Orgelbauer transportiert und eingelagert. Dort wird sie überholt und möglichst verbessert, informierte Pfarrer Udo Klösel. Erst wenn die Kirchenrenovierung abgeschlossen und alles staubfrei ist, kann sie wieder eingebaut werden. Auch der Fußboden auf der Empore wurde herausgenommen, um an die Hinterwand zu kommen, weil diese angeblich aus Holzrippen besteht.

Die Firma Weise aus Plattling hatte die Orgel 1981 und 1982 installiert. Im Kirchenführer der Pfarrkirche von Pfarrer Josef Most ist zu lesen, dass Weihbischof Karl Flügel aus Regensburg das Instrument am 19. September 1982 geweiht hatte. Bis zur großen Innenrenovierung finden weiterhin die Gottesdienste in der Pfarrkirche wie üblich statt. Um die große Innenrenovierung zu schultern, braucht die Pfarrkirche auch viele Spenden. Sparkasse Moosbach IBAN: DE36 7535 1960 0302 1549 84 BIC: BYLADEM1ESB.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.