12.02.2021 - 11:11 Uhr
MoosbachOberpfalz

Ortsdurchfahrt Ragenwies wird nur erneuert

In der Gemeinderatssitzung müssen sich die Moosbacher Räte mit allerlei Punkten beschäftigen. Unter anderem geht es um die Ortsdurchfahrt in Ragenwies. Zunächst steht aber das Gedenken an einen verdienten Mann aus Tröbes im Mittelpunkt.

Der von den Anliegern gewünschte Vollausbau der Ortsdurchfahrt Ragenwies würde fast 82.000 Euro kosten. Aufgrund der Haushaltslage wurde vom Gemeinderat nur eine Erneuerung der Asphaltdecke für 10.549 Euro genehmigt.
von Peter GarreissProfil

Zu Beginn der Februarsitzung erhoben sich die Gemeinderäte zum Gedenken an dem Ende Januar verstorbenen ehemaligen Kollegen Josef Zangl aus Tröbes. Bürgermeister Armin Bulenda erinnerte an die Zeit von Zangl als Gemeinderat von 1996 bis 2019. Er bezeichnete den Verstorbenen als engagierten Mann, der zu Großprojekten des Marktes wie Abwasserbeseitigung, Wasserversorgung und Sanierung des Schlosses Burgtreswitz mit entschied.

Auszahlungen genehmigt

Die Räte genehmigten Auszahlungen an die Bayernwerk Natur GmbH in Höhe von 18.794 Euro für die Klärschlammentsorgung der Kläranlage Burgtreswitz und 7810 Euro für die Klärschlammentwässerung. Die beiden Beträge fließen in die Abwasser-Gebührenkalkulationen mit ein.

Beteiligung an Tierheimkosten

Vor einiger Zeit entschied das Gremium, sich an der Finanzierung des neuen Tierheimes in Weiden zu beteiligen, wenn sich alle Kommunen des Landkreises Neustadt und die Stadt Weiden an den Kosten beteiligen. Bulenda erklärte, dass dies nun der Fall sei. Die Gemeinderäte genehmigten mit einer Gegenstimme nunmehr nach den Einwohnerzahlen einen finanziellen Beitrag des Marktes zum Tierheimbau in Höhe von 24.183 Euro. Der Betrag soll in drei gleichen Raten von 8061 Euro zum 1. Juli 2021, 31. Mai 2022 und 31. Mai 2023 ausgezahlt werden.

Ragenwieser für Ausbau

Mit dem Ausbau der Gemeindeverbindungsstraße von Saubersrieth zur Gemeindegrenze Eslarn wurde 2020 begonnen. Die 1,7 Millionen Euro teure Baumaßnahme soll 2021 fertiggestellt werden. Nur die Ortsdurchfahrt Ragenwies sollte davon ausgenommen sein und für rund 10.000 Euro instandgesetzt werden. Dagegen wandten sich die Dorfbewohner, denn sie wollten einen Neuausbau. Bürgermeister Armin Bulenda gab nun in der Sitzung bekannt, dass ein Neuausbau der 112 Meter langen Ortsdurchfahrt 81.833 Euro verschlinge. Fördermittel dafür gebe es nicht. „Wir müssten dann den Haushaltsansatz für den Straßenbau um 40.000 Euro erhöhen“, erklärte Bulenda. Zweiter Bürgermeister Bernhard Rom schlug eine Verbesserung der Ortsdurchfahrt vor, andernfalls wären die Straßenteile von Saubersrieth bis Ragenwies und von Ragenwies bis Gemeindegrenze Eslarn voll ausgebaut, aber nicht die 112 Meter lange Ortsdurchfahrt durch Ragenwies. Trotzdem konnte das Gremium dem Vollausbau nicht zustimmen. Es bleibt damit bei der 10.549 Euro teuren Erneuerung der Asphaltdeckschicht. Geprüft wird aber noch, ob ein bereits vorhandenes Geogitter mit eingebaut werden soll.

Abschied von Josef Zangl

Tröbes bei Moosbach

Strom für Wasserhochbehälter

Die Wasserhochbehälter Tröbes und Gaisheim sollen einen Stromanschluss erhalten. Für die Anlage in Tröbes fallen 7281 Euro und für die Anlage Gaisheim 17.904 Euro für die Kabelverlegungen an, die an die Bayernwerk Netz GmbH zu zahlen sind. Alternativen wäre eine Eigenkabellösung gewesen. Diese stellte sich als unwirtschaftlich heraus, denn dann wäre der Unterhalt der Kabel einschließlich des Störungsdienstes eine Sache des Marktes Moosbach geworden.

Einige Planänderungen

Keine Einwendungen hatten die Gemeinderäte gegen die dritte Änderung des Flächennutzungsplanes und die Aufstellung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplanes „Solarpark Eslarn II“ sowie die Bauleitplanung der Stadt Vohenstrauß mit der 12. Änderung des Flächennutzungsplanes und der zweiten Änderung des Bebauungsplanes „Sommerwiesen“.

Besichtigung des Kurparks

Sandro Stefinger sprach das weitere Vorgehen beim Umbau des Kurparks „Gruberbach“ in einen Generationenpark an. Der Bürgermeister stellte eine baldige Besichtigung des Bauausschusses in Aussicht. Johann Schnupfhagn schlug vor, den Verkaufspreis des Feuerlöschteiches in Saubersrieth bekanntzugeben. Geschäftsleiter Andreas Hofmeister erwiderte, dass in der Regel nur der notarielle Vertrag aber nicht der Kaufpreis bekanntgegeben werde.

Der von den Anliegern gewünschte Vollausbau der Ortsdurchfahrt Ragenwies würde fast 82.000 Euro kosten. Aufgrund der Haushaltslage wurde vom Gemeinderat nur eine Erneuerung der Asphaltdecke für 10.549 Euro genehmigt.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.