15.04.2019 - 15:41 Uhr
Oberpfalz

Motivierte Umweltschützer

Müllsammeln, Bäume pflanzen, Vogelhäuschen bauen. Am Umweltaktionstag des Gymnasiums Neustadt am vergangenen Donnerstag packten alle mit an.

Hier soll eine Blumenwiese entstehen: Schüler des Gymnasiums Neustadt entmoosen am Umweltaktionstag zusammen den Rasen.
von Redaktion ONETZProfil
Die Schüler Leon Kindl, Nico Pohlt und Markus Pühler (von links) sammeln im Schulwald Müll. Dieses Unterfangen ist eines der vielen zum Umweltaktionstag am Gymnasium Neustadt.

Chemie, Physik, Biologie und Religion: Der Umweltschutz beschäftigt alle Fachgruppen. Durch Vorträge über Energiegewinnung, energetische Sanierung und Klimawandel sollen die Schüler des Gymnasiums theoretisches Hintergrundwissen erlangen. Chemische Experimente geben einen praktischen Einblick. Wirklich in Aktion treten konnten die Schüler allerdings im Freien. Frank Uhl pflanzte beispielsweise mit seiner Gruppe 50 Buchen für bessere Luftqualität. "Wenn man bedenkt, dass dadurch ein Mensch 30 Jahre lang Auto fahren könnte, merkt man erst, wie wichtig diese Aufforstaktionen sind", sagt der Biologie- und Chemielehrer. Andere Gruppen sammelten Müll im Schulwald, säuberten den Rasen, um dort eine Blumenwiese anzulegen, oder bauten Vogelhäuschen und Insektenhotels.

Inspiriert wurde der Umweltaktionstag von der Fridays-for-Future-Bewegung. "Wir wollen nicht nur reden, sondern auch etwas tun", sagt Uhl. Mit Unterstützung der kommunalen Forstwirtschaft und dem Landratsamt könne aus diesem einmaligen Testlauf vielleicht ein jährlicher Aktionstag entstehen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.