Vandale hinterlässt Schneise der Verwüstung in Maisfeldern

Vermutlich aus purer Zerstörungswut hat ein Unbekannter in zwei Maisfeldern im Raum Muglhof erheblichen Schaden angerichtet. Der Täter ist mit einem Auto durch die Felder gefahren und hat eine lange Schneise der Verwüstung hinterlassen.

Symbolbild
von Sonja Kaute Kontakt Profil

(jak) Was die beiden betroffenen Landwirte, die die angrenzenden Felder im Bereich Trauschendorf besitzen, am Montagabend vorfanden, war alles andere als erfreulich. Offenbar hatte jemand zwischen Sonntag, 16 Uhr, und Montag, 18 Uhr, mit einem Auto eine knapp einen Kilometer lange Schneise in die Felder gefahren und so die Pflanzen zerstört. Ein Motiv für diese Tat ist der Polizei nicht bekannt. Eine plausible Erklärung gebe es für eine solche Tat ohnehin nicht, schreibt sie in ihrem Bericht.

Möglich ist allerdings, dass der Fahrer des Autos noch ausfindig gemacht wird. Denn in der "Maisstraße" fanden die Beamten laut Polizeibericht mehrere Hinweise auf den oder die Unbekannten. Sollte es der Polizei gelingen, den Fahrer ausfindig zu machen, erwartet ihn eine Anzeige wegen Sachbeschädigung in Höhe von rund 1500 bis 2000 Euro.

Die Polizei bittet Zeugen, die Informationen zu der Tat haben, sich unter 0961/401-320 bei der Inspektion Weiden zu melden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.