15.11.2019 - 14:56 Uhr
NabburgOberpfalz

In der ältesten Stadt Deutschlands

Das Projekt-Seminar "Exkursion nach Trier" des Nabburger Gymnasiums Nabburg begibt sich in die älteste Stadt Deutschlands. Ziel des Projekts war die eigenständige Planung, Organisation, Durchführung sowie Finanzierung der Städtereise.

Auf eine Reise in die Geschichte gingen die Gymnasiasten bei ihrem Besuch in Trier.
von Externer BeitragProfil

Erster Punkt des dicht gedrängten Programms war einer Mitteilung der Schule zufolge eine Stadtführung, die einen ersten Eindruck von der einstigen Römerstadt vermittelte. Der Rundgang führte von der Porta Nigra über den Hauptmarkt, an Dom und Liebfrauenkirche vorbei zur Konstantin-Basilika und zum Kurfürstlichen Palais. Am nächsten Tag ging es dann weiter ins Rheinische Landesmuseum. Einer der Höhepunkte war die Besichtigung des Trierer Goldschatzes.

Zum Erlebnis wurde im Folgenden die interaktive Führung "Das Geheimnis der Porta Nigra", bei welcher ein Zenturio in seiner Paraderüstung die Teilnehmer innerhalb der Mauern der Porta Nigra in jene Zeit zurückführte, in der Rom die Welt regierte und der Kaiser in Trier die Geschicke des Imperiums leitete. Ein weiteres Erlebnis war der Rundgang mit "Gladiator Valerius" durch das Amphitheater mit seinen unterirdischen Gängen und Kellern. Der letzte Aufenthaltstag startete mit einer eindrucksvollen Panorama-Schifffahrt auf der Mosel, bevor die Besichtigung der Konstantinbasilika sowie der Liebfrauenkirche den Schlusspunkt des Programms bildete.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.