10.10.2019 - 09:25 Uhr
NabburgOberpfalz

Ausstellung kann kommen

Der Stadtrat stellt Finanzmittel für die Leihe von zwei Tafelbildern zur Verfügung. Von Mai bis August sollen die wertvollen Exponate ausgestellt werden. Dafür sind ein spezieller Kunsttransport und Klimavitrinen notwendig.

Dieses Tafelbild wird im kommenden Jahr in Nabburg bei der Ausstellung „AllerHeiligen“ gezeigt und derzeit aufwendig in Regensburg restauriert.
von Christopher Dotzler Kontakt Profil
Dieses Tafelbild wird im kommenden Jahr in Nabburg bei der Ausstellung „AllerHeiligen“ gezeigt und derzeit aufwendig in Regensburg restauriert.

Als Stadtmuseums-Leiterin Christa Haubelt-Schlosser gemeinsam und Stadtpfarrer Hannes Lorenz erstmals überlegten, die Ausstellung "AllerHeiligen" auf die Beine zu stellen, konnten sie noch nicht wissen, auf welche Schätze sie dabei stoßen. "Wir waren überrascht, dass wir auf Exponate mit so großem Wert stoßen würden", sagte Haubelt-Schlosser am Dienstagabend im Stadtrat. Konkret geht es um zwei Tafelbilder aus dem frühen 16. Jahrhundert, die einst vor dem früheren Altar der Stadtpfarrkirche angebracht waren. Derzeit gehören die Exponate zur Sammlung des historischen Museums Regensburg.

Für die geplante Ausstellung, die von Mai bis August über die Bühne gehen soll, müssten die Tafelbilder von Regensburg nach Nabburg gebracht werden. Die Kosten für den Kunsttransport belaufen sich auf 4000 Euro, hinzu kommen weitere 8000 Euro für sogenannten Klimavitrinen. Insgesamt belaufen sich die Ausgaben auf knapp 16 000 Euro. So viel muss der Stadtrat in den Haushalt 2020 einstellen. Allerdings wird die Stadt wohl nur einen kleinen Anteil von den Kosten übernehmen müssen, da noch Spenden und Förderungen eingeholt werden. Josef Weber (SPD) hackte nach, ob es wirklich die teueren Klimavitrinen brauche und die Transportkosten von 4000 Euro gerechtfertigt seien. Haubelt-Schlosser betonte noch einmal den hohen Wert der Exponate, ohne aber genaue Zahlen nennen zu wollen. Außerdem erklärte sie: "Die Bilder können wir nicht mal schnell von Regensburg nach Nabburg im Pkw-Kofferraum transportieren." Letztlich stimmten die Stadträte aber einstimmig dafür, die Finanzmittel für die Ausstellung zur Verfügung zu stellen. Altbürgermeister Josef Fischer (ABU) sagte etwa: Das ist eine großartige, einmalige Sache. Die Ausstellung sind wir der Kulturstadt Nabburg schuldig.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.