08.10.2021 - 12:04 Uhr
NabburgOberpfalz

Beim Überholen auf der A 93 gegen Polizeifahrzeug geprallt

35 000 Euro beträgt der Schaden, der bei einem Unfall auf der A 93 bei Nabburg entstand. Auch ein Polizeifahrzeug war darin verwickelt.

von Claudia Völkl Kontakt Profil

Ein Verkehrsunfall, bei dem ein 18-Jähriger gegen ein ziviles Polizeifahrzeug prallte, ereignete sich am vergangenen Donnerstag bei der Anschlussstelle Nabburg der A 93.

Wie die Autobahnpolizei mitteilt, waren gegen 14.55 Uhr zwei Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Weiden mit einem zivilen Polizeifahrzeug, einem BMW, auf der A 93 in nördliche Richtung unterwegs. Auf Höhe der Anschlussstelle Nabburg fuhren sie auf der linken Spur, um einen auf der rechten Fahrspur befindlichen Sattelzug zu überholen. Zur gleichen Zeit fuhr ein 18-Jähriger mit seinem Skoda Octavia an der Anschlussstelle Nabburg auf den rechten Fahrstreifen der Autobahn auf und wechselte direkt von der rechten auf die linke Spur, um ebenfalls den genannten Sattelzug zu überholen. Dabei übersah er offensichtlich das Zivilfahrzeug, stieß mit seiner Fahrerseite in die Beifahrerseite des BMW und drängte diesen noch gegen die Mittelschutzplanke. Beide Fahrer konnten ihre erheblich beschädigten Autos noch auf den Standstreifen lenken.

Weder der Unfallverursacher noch die beiden Beamten wurden verletzt. Beide Autos mussten mit Abschleppdiensten geborgen werden. Der Gesamtschaden wird auf 35000 Euro geschätzt. Der 18-jährige Skoda-Fahrer muss nun mit einer Strafanzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs rechnen.

Folgenschwerer Unfall bei Teublitz

Teublitz

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.