09.09.2020 - 09:11 Uhr
NabburgOberpfalz

Brief und Siegel für die Bücherei Nabburg

Die Bücherei Nabburg hat das Büchereisiegel des Sankt Michaelsbund erhalten. Es steht für Qualität und eine gute Zusammenarbeit Bildungseinrichtungen. Für die Nabburger ist es nicht das erste Mal, dass sie diese Auszeichnung erhalten.

Der Vorsitzende der Kirchenverwaltung, Pfarrer Hannes Lorenz (Zweiter von links), überreichte die Urkunde mit Siegel an die Bücherei-Leiterin Elfriede Jauernig (Zweite von rechts) und lobte das hervorragende ehrenamtliche Engagement des Teams.
von Sepp FerstlProfil

Auch dieses Jahr wird die Arbeit des Bücherei-Teams besonders gewürdigt: Der Sankt Michaelsbund verleiht der Pfarrbücherei St. Johannes zum zweiten Mal in Folge das Büchereisiegel. Voraussetzung für diese Siegel ist, dass mindestens 12 von insgesamt 15 vorgegebenen Anforderungen von der Einrichtung erfüllt werden.

Dieses Gütesiegel beinhaltet Kriterien für die Einhaltung wichtiger Standards qualitativer Büchereiarbeit, unter anderem werden auf die Aktualität und die Vielfalt des Medienangebots geachtet. Öffnungszeiten, Fortbildung des Personals, Kooperation mit Kindergarten und Schule sind weitere Kriterien. Diese Mindestanforderungen dienen einem gewissen Qualitätsstandard, der letztlich dem Leser zu Gute kommt.

In einem Brief dankte die Diözesanbibliothekarin Christina Schnödt im Namen des St. Michaelsbundes der Bücherei-Leiterin Elfriede Jauernig und ihrem Team. Der Vorsitzende der Kirchenverwaltung, Pfarrer Hannes Lorenz, überreichte die Urkunde und das Siegel und lobte das hervorragende ehrenamtliche Engagement.

Um den Siegel gerecht zu werden, hat die Bücherei wieder neue Bücher angeschafft. Bei den Romanen findet man neben den aktuellen Bestseller von Donna Leon, John Grisham und Karin Slaughter viele weitere interessante Titel. Die Kinderbücher wurden mit dem neuen „Sams und der blaue Drache“, „Die Schule der magischen Tiere ermittelt“ und neuen Reihen wie „Der verrückte Erfinderschuppen“ und „Die Fussballtornados“ ergänzt. Auch wurden die beliebten tiptoi-Bücher aufgestockt. Passend zum Erntemonat wurden einige Bücher zum „Haltbar machen und Einkochen von Lebensmitteln“ eingekauft. Verschiedene Wanderführer und Ratgeber für Ausflugsziele in der Umgebung erweitern das bereits große Reisesachgebiet.

Bis Ende September findet während den Öffnungszeiten (Dienstag 17 bis 19 Uhr, Mittwoch 16 bis 17 Uhr, Freitag 16 bis 18 Uhr, Sonntag 9.30 bis 11 Uhr) ein großer Flohmarkt statt. Auch außerhalb der Öffnungszeiten kann man zu den Gottesdienst-Zeiten Bücher aus den Flohmarkt erwerben. Mit den Einnahmen werden neue Exemplare für die Bücherei gekauft.

Auszeichnung für die Pfarrbücherei Nabburg

Nabburg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.