21.02.2020 - 16:13 Uhr
NabburgOberpfalz

Erfolgreicher Ausflug nach Franken

Sechs Begegnungen haben die Nabburger Tischtennisspieler am vergangenen Spieltag zu bestreiten. Dabei zeigen die Jungen I bei ihren Gastspielen in Nürnberg und Kornburg eine herausragende Leistung.

Eberhard Stephan holte in der Partie gegen Dachelhofen zwei Einzelsiege und gewann auch das Doppel mit Martin Ruhland. Trotzdem reichte es nicht zum Auswärtssieg für die Herren III.
von Autor TOBProfil

Mit zwei 8:6-Erfolgen im Gepäck kehrten die Jungen I von ihrem Doppelstart in Mittelfranken zurück. Die erste Partie beim Post SV Nürnberg war bis zum Zwischenstand von 3:3 ausgeglichen. Mit drei Siegen in Folge setzte sich die Nabburger dann vorentscheidend zum 6:3 ab. In den letzten fünf Einzeln genügten ihnen daher bereits zwei Spielgewinne, um den Gesamtsieg unter Dach und Fach zu bringen. Die Punkte für den TV erzielten Ficht/Andritzky, Tim Ficht (3), Hannes Andritzky (2) und Joshua Schertl (2).

Einen ähnlichen Verlauf nahm auch die zweite Begegnung der Jungen I beim TSV Kornburg. Wieder stand es nach den Doppeln und der ersten Einzelrunde 3:3. Nachdem sich dann Tim Ficht im Duell der Spitzenspieler dem Kornburger Dreykorn in einem hochklassigen Match nach fünf Sätzen geschlagen geben musste, startete der Nabburger Nachwuchs erneut eine Serie. Diesmal gelangen vier Siege am Stück, so dass der TV mit 7:4 dicht vor dem Gesamterfolg stand.

Erlösender achter Punkt

Trotzdem dauerte es abermals bis zur letzten Partie, ehe Hannes Andritzky mit seinem zweiten Einzelsieg den erlösenden achten Punkt erringen konnte. Neben Andritzky punkteten Tim Ficht (2), Joshua Schertl (2), Uta Kiener und das Doppel Ficht/Andritzky. Durch diese beiden Erfolge gegen Kontrahenten, gegen sie in der Vorrunde noch unterlegen waren, klettern die Jungen I in der Verbandsliga Nordost auf Rang zwei.

Knapp an einer Überraschung schrammten die Herren III beim TuS Dachelhofen II vorbei. Gegen den souveränen Tabellenzweiten musste Kapitän Anton Schopper auf eine ganze Reihe von Stammspielern verzichten. Mit entsprechend geringen Erwartungen gingen die Nabburger in diese Partie. Da aber auch der Gastgeber drei Ersatzspieler im Aufgebot hatte, entwickelte sich unverhofft eine spannende Auseinandersetzung.

In den Eingangsdoppeln behielten lediglich Ruhland/Stephan die Oberhand, so dass der TV mit einem Rückstand von einem Zähler in die Einzel startete. Dieser hatte auch nach einem ausgeglichenen ersten Durchgang bestand, wobei Thomas Lipp, Marius Linke und Eberhard Stephan die Punkte für Nabburg holten. Nun folgte der Knackpunkt der Partie. Dachelhofen gewann zu Beginn der zweiten Einzelrunde die beiden Vergleiche im vorderen Paarkreuz und zog auf 4:7 davon. Im weiteren Verlauf konnten zwar Linke und Stephan noch einmal für den TV punkten, am Ende mussten die Herren III jedoch eine knappe 6:9-Niederlage quittieren.

Zwei deutliche Ergebnisse lieferten die Herren VI am vergangenen Spieltag ab. Gegen den Tabellenletzten TSV Nittenau IV gewannen sie mit 9:1 und feierten damit ihren ersten Rückrundensieg. Die Punkte erzielten Rösch/Pucher, Haug/Jajtic, Rottner/Lorenz, Alexander Rösch, Max Pucher, Wolfgang Haug, Gottfried Rottner, Josef Lorenz und Vinko Jajtic. Beim TSV Klardorf II kassierte die Mannschaft dagegen eine 0:9-Niederlage und verpasste es, der eigenen fünften Mannschaft Schützenhilfe im Aufstiegskampf zu leisten.

Klare Heimniederlage

Die Herren VII unterlagen den TTF Schwandorf II vor heimischer Kulisse mit 3:8. Dabei spiegelt das klare Endergebnis in keinster Weise den tatsächlichen Spielverlauf wider. Die Gäste aus der Kreisstadt gewannen über die ganze Partie gesehen gerade einmal 18 Ballwechsel mehr als die Nabburger. Dreimal hatten die TV-Akteure im Entscheidungssatz knapp das Nachsehen. So reichte es am Ende dann nur zu Spielgewinnen von Markus Zimmermann, Thomas Ritschel und Josef Lorenz.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.