05.06.2018 - 10:47 Uhr
NabburgOberpfalz

Für den FC Bayern einmal um die Welt

Rund 50000 Kilometer in einem Jahr: Die Mitglieder des FC-Bayern-Fanclubs "Nabburg/Oberpfalz" sind in der vergangenen Saison viel unterwegs. Auf dem Programm steht aber nicht nur Fußball.

Mitglieder der Vorstandschaft und die anwesenden Ehrenmitglieder begrüßten mit Mohammad Nahkostin aus Weiden das 5600. Mitglied im Fanclub. Das Bild zeigt (von links) Sabrina Kreuzer. Burkhard Simon, Heinz Pirzer, Mohammad Nahkostin, Konrad Baumann, Michael Babl, Veronika Hofmann, Bernhard Hass, Bernd Hofmann, Landrat Thomas Ebeling und Hausherr Graf Beissl von Gymnich.
von Externer BeitragProfil

Nicht nur für die Fußballer des FC Bayern München ist die Bundesliga-Spielzeit vorüber: Auch die Mitglieder des FC-Bayern-Fanclubs "Nabburg/Oberpfalz" feierten den Abschluss einer erfolgreichen Saison traditionell auf Schloss Guteneck. Präsident Bernd Hofmann freute sich, neben Landrat Thomas Ebeling auch die Ehrenmitglieder Graf Beissel von Gymnich als Hausherr, Heinz Pirzer und Bernhard Haas sowie über 200 Fans begrüßen zu können.
In seinem Jahresrückblick erinnerte Hofmann vor allem an den souveränen Gewinn der 28. Deutschen Meisterschaft und viele Auswärtsfahrten in der Champions League. Sie führten die Fans nach Paris, Glasgow, Anderlecht, Istanbul, Sevilla und Madrid. Neben dem Besuch von 55 Heim- und Auswärtsspielen des FC Bayern standen laut Hofmann noch 27 andere Veranstaltungen auf dem Programm - zum Beispiel Biathlon, Oktoberfest oder Ferienprogramm. Insgesamt legte der Fanclub im vergangenen Jahr rund 50000 Kilometer zurück - und fuhr damit mehr als einmal um die ganze Erdkugel. Als einen Höhepunkt bezeichnete der Präsident die Flugreise mit der Profimannschaft des FC Bayern ins Trainingslager nach Katar.
Im Anschluss wurde mit Mohammad Nakhostin aus Weiden das 5600. Mitglied in die große Fanclubfamilie aufgenommen, wobei Bernd Hofmann aber betonte, dass nicht die Mitgliederzahl eines Vereins ausschlaggebend sei, sondern dass weiterhin alles so gut funktioniert wie bisher. Mit Kaffee und Kuchen sowie einem Essen durch den Partyservice Haberl wurden alle Mitglieder auch kulinarisch bestens verpflegt. Für die vielen Kinder war Sepp Schabernack gekommen, Bernd Reiner von „Sing - die Karaokeshow“ sorgte für die musikalische Unterhaltung. Andrea Simon bereitete viel Freude beim Kinderschminken. Das Servicepersonal um Uli Ring hatte wie immer alles bestens im Griff. "Mit euch macht es großen Spaß, den Fanclub zu führen - und ich freue mich schon wieder auf die neue Saison", betonte Präsident Bernd Hofmann zum Abschluss.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp