07.05.2019 - 16:01 Uhr
NabburgOberpfalz

Bei Jesus bleiben

Unter vollem Glockengeläute zogen 26 Kinder vom Jugendwerk zum Johannesdom. Im Gottesdienst durften sie zum ersten Mal die Hostie empfangen.

Es war ein 29 Kinder versammelten sich am Sonntag am Altar in der Stadtpfarrkirche, um gemeinsam die Erstkommunion zu feiern.
von Sepp FerstlProfil

"Ich bin der Weinstock, ihr seid die Rebzweige", sagte Pfarrer Hannes Lorenz. Dieses Wort Jesu aus dem Johannesevangelium prägte die Vorbereitung auf die Erstkommunion und stand auch im Mittelpunkt des Festgottesdienstes. An einem jungen Weinstock erkannten die Kinder neben den Blättern auch die winzigen Traubenansätze. Sie wussten auf Nachfrage des Priesters, dass diese nur zu saftigen und süßen Trauben heranreifen können, wenn sie am Weinstock hängen, der ihnen unaufhörlich den Lebenssaft schenkt. Ausgehend von der Feststellung der Kinder, dass abgeschnittene Reben vertrocknen würden, führte Pfarrer Lorenz aus, dass das wichtigste Wort des Evangelium darum auch das "Bleiben" sei. Jesus lade alle Kinder ein, an ihm "dran zu bleiben", damit er ihnen ein Leben lang die Lebenskraft, die Freude und die Zuversicht schenken könne. Eine Dankandacht mit Segnung der Andachtsgegenstände am Nachmittag rundete den Tag ab.

Die heilige Kommunion empfingen Annika Baierl, Aaliyah Fröhler, Louis Fuchs, Laurenz Götz, Fabian Graf, Vinzent Hägler, Jan-Eric Heistrüvers, Annika Heitzer, Florian Hermann, Sophia Hösl, Lukas Hummel, Luisa Kleierl, Lillyan Lavontain, Manuel Maier, Wolfgang Narnhammer, Marian Nietsch, Lena Pösl, Sarah Pösl, Jonas Putzer, Emma Reger, Louis Ritschel, Tim Röbl, Jonas Schwarz, Louis Schwarzbeck, Luisa Werner und Yasemin Zitzmann.

Die Gemeinschaft mit Jesus durften am Sonntag 29 Kinder bei der ersten Heiligen Kommunion in der Pfarrei St. Johannes der Täufer Nabburg erfahren.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.