25.02.2019 - 18:23 Uhr
NabburgOberpfalz

Lesen ist immer ein Gewinn

Lesen bereichert und ist ein allgegenwärtiger Bestandteil des Lebens. Jeder, der zumindest ein gutes Buch in seinem Leben gelesen hat, weiß das. Darum ist ein Besuch in der Pfarrbücherei Nabburg keine verlorene Zeit, eher ein Gewinn.

Die 20 glücklichen Gewinner des Preisrätsels 2018 konnten von Büchereileiterin Elfriede Jauernig (3. von links) jeweils mit Preisen bedacht werden. 10 Buchpreise spendet dafür die Bücherei Westiner (Gisela Westiner, 3. von rechts) und 10 Gutscheine für Familien-Leseausweise wurden vom Vorsitzenden der Kath. Kirchenverwaltung, Träger der Bücherei, Pfarrer Hannes Lorenz (rechts) gesponsert.
von Sepp FerstlProfil

Lesen bereichert und ist ein allgegenwärtiger Bestandteil des Lebens. Bücher oder Zeitschriften bieten einen entspannenden Ausgleich. "Die Vorteile von Lesen liegen klar auf der Hand", betont Büchereileiterin Elfriede Jauernig im Gespräch. Menschen, die regelmäßig lesen, bleiben auch im höheren Alter mental fit und leistungsfähig. Elfriede Jauernig übernahm am 1. April 2016 ehrenamtlich die Leitung der Bücherei. Sie konnte ein Team von 18 Mitarbeitern um sich scharen. Fest im Programm sind Märchenstunden mit Agnes Hartauer und Gitarrenbegleitung durch Cornelia Prey, ebenso Schulführungen, Lesungen im Kindergarten und das Büchereicafé. Im Augenblick besteht das Büchereiteam aus 18 ehrenamtlichen Mitarbeitern. Die Kartei verweist derzeit auf 304 aktive Benutzer. 540 Besucher wurden während der 321 geöffneten Stunden im vergangenen Jahr registriert.

14 893 Ausleihen

Bei den 14 893 Ausleihen handelte es sich um 7546 Medien: 1958 Romane, 1112 Sachbücher, 2081 Kinderbücher, 433 Zeitschriften, 705 Tonträger und 257 DVDs. Mehrmals im Jahr werde bestellt, damit aktuelle Bücher aus den Bestsellerlisten baldmöglichst auch in der Bücherei erhältlich sind. Aussortierte und ausgemusterte Bücher (655) werden bei Basaren und im Vorraum zum Kauf angeboten. Auch wird ständig an Verbesserungen gefeilt. Mit Unterstützung des Sankt Michaelsbundes wurde unlängst der Kindersachbuchbereich thematisch umsortiert. "Damit werden jetzt die Kinder schneller fündig", unterstreicht die Leiterin.

Großer Beliebtheit erfreuen sich die 17 verschiedenen Zeitschriftenabos, die Geschäfte kostenlos zur Verfügung stellen. Neben Testzeitschriften, Bastel- und Handwerkerheften werden die Garten- und Kochzeitschriften am häufigsten entliehen. Bei den Kindern sind die "Tiptoi"-Bücher besonders gefragt. Mit dem eigenen Lesestift und kostenlosen Audiodateien aus dem Internet können auch schon Vorschulkinder selbstständig interessante Wissensthemen erkunden.Eine-Welt-Artikel können während den Öffnungszeiten erworben werden. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter sorgen sich mit großem Engagement um die Zufriedenheit der großen und kleinen Leser. 2200 Arbeitsstunden wurden geleistet. Besucht wurde die Bücherei 2017 von 5890 Interessenten. Neue Helfer sind jederzeit willkommen.

"Kirwatanz" vorne

In der Jahresbestenliste führt laut Elfriede Jauernig der Kriminalroman "Kirwatanz" von Fabian Borkner die Statistik an. Bei den Sachbüchern sind es die Werke "Deko-Ideen für den Garten" von Gabi Balsfulland und "Was isst die Nana?" von Susanne Flintsch. Bei den kleineren Kindern sind die Bücher mit dem Lernsystem "Tiptoi" sehr gefragt. Die größeren Kinder freuen sich über die Buchreihen "Die Schule der magischen Tiere", "Mirabells Zaubermähne" und "der magische Blumenladen". Bei den 16 Zeitschriften nimmt "Landlust" die Spitzenposition ein. Um den Bestand aktuell zu halten, verweist die ehrenamtliche Leiterin auf das regelmäßige Aussortieren. "655 Medien wurden 2018 neu ergänzt." Heuer warten 50 Neuanschaffungen auf die Ausleihe. Großer Beliebtheit erfreuen sich die monatlichen Märchenstunden. Deshalb gibt es dienstags zusätzliche Vorlesestunden. Erstmals ist dies am 26. Februar von 16.30 bis 17 Uhr mit Lisa Wilhelm für Kinder ab vier Jahren.

Die Bücherei ist dienstags von 17 bis 19 Uhr, mittwochs von 16 bis 17 Uhr, freitags von 16 bis 18 Uhr und am sonntags von 9.30 bis 11 Uhr geöffnet.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.