13.09.2019 - 14:36 Uhr
NabburgOberpfalz

Letztes Match entscheidet

Während der Saisonvorbereitung beteiligen sich die Nabburger Tischtennisspieler mit zwei Mannschaften am Burg-Wernberg-Cup. Während das erste Team Neunter wird, zählt das zweite zu den Favoriten.

Die Nabburger Tischtennisspieler absolvierten ein Vorbereitungsspiel gegen die Tischtennisfreunde des TV Amberg. Am Ende behielten die favorisierten Vilsstädter mit 6:10 die Oberhand.
von Autor TOBProfil

Das Team TV Nabburg 1 spielte in der Aufstellung Thomas Eckl, Markus Luber, Martin Graf, Thomas Landgraf und Matthias Krogner beim Burg-Wernberg-Cup. In der Vorrunde gelangen den TV-Akteuren drei Unentschieden gegen den TSV Detag Wernberg III, die TTF Schwandorf, sowie den Turniermitfavoriten DJK Neustadt. Nach einer Niederlage gegen den TuS Dachelhofen beendeten die Nabburger ihre Gruppe auf Rang drei und erreichten die Platzierungsspiele um die Plätze sieben bis neun. Auch hier starteten sie mit einem unerwarteten 2:2-Remis gegen den Bezirksoberligisten FC Stamsried. Eine finale 1:3-Niederlage gegen die DJK Steinberg bedeutete am Ende den neunten Platz unter 15 teilnehmenden Mannschaften.

Das zweite Nabburger Team zählte in der Aufstellung Jan Kudrna, Lubomir Kriz, Tobias Flierl und Martin Ruhland zum Favoritenkreis auf den Turniersieg. Nach einem Remis gegen den gastgebenden TSV Detag Wernberg I gewann die Mannschaft ihre restlichen Vorrundenspiele. Gegen den TTC Neunburg und die DJK Steinberg behielten die Nabburger jeweils mit 3:1 die Oberhand, den TSV Klardorf bezwangen sie mit 4:0. Damit war der Gruppensieg und der Einzug in die Finalrunde geschafft. Hier setzten die TV-Herren ihren Siegeszug mit einem 4:0-Erfolg über die DJK Ettmannsdorf fort.

Damit genügte den Nabburgern in der Partie gegen den TuS Dachelhofen ein Remis zum Turniersieg. Nachdem Jan Kudrna den TV mit 1:0 in Front brachte, gewann der TuS die Spiele an Position drei und vier. Im entscheidenden Match musste sich Lubomir Kriz in fünf Durchgängen dem Neu-Dachelhofener Baier geschlagen geben. Damit ging die Begegnung mit 1:3 an den Landesligarivalen - und der TV Nabburg belegte in der Endabrechnung Rang zwei.

Zur weiteren Saisonvorbereitung diente auch ein Freundschaftsspiel, zu dem die Nabburger den Bezirksligisten TV Amberg begrüßten. Während die Gäste beinahe in Bestbesetzung antraten, gingen die TV-Herren mit Spielern aus der zweiten und dritten Mannschaft an den Start. Trotzdem konnten sie die Partie gegen die Vilsstädter einigermaßen offen gestalten, mussten sich am Ende jedoch mit 6:10 geschlagen geben. Die Nabburger Punkte erzielten Brabec/Eckl, Lorenz/Krogner, Tim Ficht, Christian Brabec, Tobias Flierl und Matthias Krogner. Bis zum Saisonauftakt stehen noch die Vereinsmeisterschaften und ein Trainingslager unter der Leitung von A-Lizenztrainer Alois Spitzer auf dem Programm.

Bereits am Sonntag kann man aber schon hochklassigen Tischtennissport in der Nordgauhalle bestaunen. Die Tischtennisabteilung des TV Nabburg richtet in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Tischtennisverband das Verbandsbereichsranglistenturnier Nordost aus. Zu diesem Turnier reisen die besten Spieler und Spielerinnen Ober- und Mittelfrankens sowie der nördlichen Oberpfalz an und kämpfen um Preisgeld und Startplätze für die Verbandsrangliste. Das Turnier beginnt um 10 Uhr, der Eintritt ist frei.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.