30.09.2021 - 09:28 Uhr
NabburgOberpfalz

Nabburger Männerverein mit neuem Vorsitzenden

Der neue Vorsitzende Walter Elberskirch (Vierter von rechts) , Präses Pfarrer Hannes Lorenz (Dritter von rechts) und weitere Vorstandsmitglieder zeichneten im Beisein von Bürgermeister Frank Zeitler (Fünfter von links) Mitglieder für die langjährige Treue zum Männerverein aus.
von Sepp FerstlProfil

Unentwegt verschrieb sich der Männerverein auch in den vergangenen eineinhalb Jahren seinen Aufgaben. Die Verbindung christlicher Männer aus allen Gesellschaftskreisen der Pfarrei Sankt Johannes bemüht sich getreu seiner Satzung um die Förderung des Glaubenslebens durch Vertiefung des religiösen Wissens. Daneben glänzte sie durch aktive Mitarbeit in der Pfarrgemeinde und der Kirche, ebenso pflegte sie das Gebetslebens katholischer Männer soweit dies die Corona-Einschränkungen zuließen.

Der seit 2020 designierte Vorsitzende Walter Elberskirch vermeldete bei der Jahreshauptversammlung, dass der Verein mit dem heutigen Beitritt von Bürgermeister Frank Zeitler aktuell 258 Mitglieder zähle. Er freute sich, dass trotz der Auflagen aufgrund der Pandemie doch immer mal wieder größere Veranstaltungen möglich waren. "Wären wir ein rein weltlicher Verein, so wären unsere Möglichkeiten schnell erschöpft gewesen" so Elberskirch. "Als kirchliche Gruppierung hatten wir im Lockdown noch die Möglichkeit, uns zu gottesdienstlichen Ereignissen zutreffen."

Pfarrer Hannes Lorenz dankte den Männern für die stete Mithilfe in der Pfarrgemeinde und das Vorbild im Glauben bei allen kirchlichen Festen im Jahreskreis. Lobende Worte fand auch Bürgermeister Frank Zeitler im Grußwort an die Vereinsmitglieder.

Bei den Neuwahlen bestimmte die Versammlung für die kommenden zwei Jahre Walter Elberskirch als Vorsitzenden, Das Amt des Schriftführers übernimmt Albert Zitzmann, Anton Schopper führt die Kassengeschäfte weiter. Beisitzer wurden Hans Greiner, Arnold Richthammer und Stefan Weber. Die Kasse prüfen Herbert Bindl und Rainer Appelt. Für die Position des stellvertretenden Vorsitzenden fand sich kein Kandidat. Die Versammlung entschied, die Funktion ruhen zu lassen.

Urkunden und Nadeln des Landesverbandes erhielten für ihre 25 Jahre lange Treue Karl Fleischer, Johann Götz, Manfred Hösl, Helmut Michnik, Alexander Pangerl, Michael Pürzer, Karl Pürzer jun., Hans Sorgenfrei und Lampert Willax. Vier Jahrzehnte Mitglied sind Karl Bauer, Rudolf Baumer, Erich Becher, Franz Bergmann, Max Fischer, Hans-Georg Hecht, Josef Kurz, Johann Lorenz, Peter Lorenz, Georg Luber, Fritz Schmidbauer, Michael Scharf und Johann Simbeck.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.