Eine Ruhebank vereint Nabburg und Pfreimd

Nabburg
05.08.2022 - 11:06 Uhr
Pfreimds Bauhofleiter Uwe Groß, Pfreimds Bürgermeister Richard Tischler, Nabburgs Bürgermeister Frank Zeitler und Nabburgs Bauhofchef Rudi Scharf (von li) freuen sich über die gelungene interkommunale Zusammenarbeit.

Bestimmte Einrichtungen an Gemeindegrenzen sorgen gerne mal für Diskussionen. Wem gehört das, und wer kümmert sich um den Erhalt? Ein solches Beispiel gibt es genau an der Grenze zwischen den Städten Nabburg und Pfreimd. Am Parkplatz bei Stelzlmühle zwischen Tauchersdorf (Stadt Nabburg) und Rappenberg (Stadt Pfreimd) verläuft die Gemeindegrenze.

Dort steht eine Bank, die vor einigen Jahren vermutlich noch vom Landkreis Nabburg zum Ausruhen installiert wurde. In den vergangenen Jahren allerdings wucherten die Pflanzen rund um dieses Bänkchen immer mehr. Die Umgebung war zudem nicht wirklich ansprechend.

Deshalb gab es auch immer wieder Klagen bei den beiden Kommunen, ob da nicht was zu machen sei. Nabburgs Bürgermeister Frank Zeitler und sein Pfreimder Amtskollege Richard Tischler waren sich einig: Die Sanierung wird ein Projekt der "interkommunalen Zusammenarbeit". Beide Bauhöfe stellten Mitarbeiter, das benötigte Material wurde gemeinschaftlich angeschafft. Jetzt erstrahlt der Parkplatz laut Pressemitteilung in neuem Glanz und lädt zur Rast ein.

Bei einem Ortstermin freuten sich die beiden Bürgermeister und die beiden Bauhofleiter über das unkomplizierte Vorgehen und den jetzt wieder ansehnlichen Rastplatz.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:
 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.