21.12.2018 - 10:59 Uhr
NabburgOberpfalz

Tischtennisspieler beenden Vorrunde

Am letzten Spieltag der Hinrunde gab es für die Nabburger Tischtennisspieler noch einmal viel Grund zur Freude. Von acht Partien konnten sie fünf gewinnen. Endlich standen dabei auch die Herren I auf der Siegerliste.

Das Bambiniteam (von links: Anna-Lena Luber, Falk Altnöder, David Steinbacher und Moritz Schießl) gewann das Spitzenspiel gegen den TTC Hirschau mit 6:4.
von Autor TOBProfil

Zum Vorrundenabschluss empfing die erste Herrenmannschaft den TuS Rosenberg zum Oberpfalzderby in der Landesliga. Erst zum zweiten Mal in der Saison gelang es den Nabburgern, mit einer positiven Bilanz aus den drei Eingangsdoppeln zu kommen. Neben Broulim/Spitzer gewannen auch Kiener/Brabec ihre Partie. Lubos Broulim und Lubomir Kriz ließen im Anschluss zwei hart erkämpfte Fünfsatzsiege folgen und erhöhten auf 4:1 für den TV. Ebenfalls in den Entscheidungssatz gingen die beiden Spiele im mittleren Paarkreuz. Hier behielt allerdings nur David Kiener am Ende die Oberhand.

Zwei Niederlagen am Ende der ersten Einzelrunde ließen den Nabburger Vorsprung auf 5:4 schmelzen. Zu dem Zeitpunkt waren es erneut Broulim und Kriz, die mit ihren zweiten Einzelerfolgen die Weichen auf Sieg stellten. Diesen machte kurz darauf Christian Brabec mit seinem Spielgewinn zum 9:5 für den TV perfekt. Etwas getrübt wurde die Freude über den ersten Erfolg in der Landesliga Ostnordost dann einige Tage später. Da der TuS Rosenberg seine Mannschaft aus dem Spielbetrieb abmeldete, wurde das Ergebnis annulliert und die Herren I überwintern dadurch mit 1:15 Punkten auf Platz neun.

Die Herren II kommen in der Bezirksklasse A 4 Süd nach holprigem Start immer besser in Schwung. Auch im Spitzenspiel gegen die DJK Ettmannsdorf II feierten sie einen 9:6-Erfolg. Einmal mehr konnte sich das Team auf sein hinteres Paarkreuz verlassen. Hier holten sowohl Martin Ruhland, als auch Markus Kemptner zwei Zähler. Ebenfalls stark präsentierten sich die Nabburger in den Doppeln. Eckl/Linke, Flierl/Graf und Ruhland/Kemptner sorgten hier für die Maximalausbeute von drei Punkten. Die übrigen Zähler steuerten Thomas Eckl und Martin Graf bei. Mit nunmehr 14:4 Punkten liegen die Herren II in Lauerstellung auf Tabellenrang zwei.

Herren III trumpfen auf

In der gleichen Liga sind auch die Herren III aktiv. Sie schrammten am letzten Spieltag knapp an einer faustdicken Überraschung vorbei. Beim verlustpunktfreien Herbstmeister TTC Neunburg unterlag das Team nach einer großartigen Leistung nur mit 6:9. Thomas Landgraf fügte dabei dem bis dato ungeschlagenen Spitzenspieler des TTC, Kevin Hauser, die erste Niederlage bei und veredelte seine bislang herausragende Saison. Die weiteren Punkte für den TV holten Landgraf/Lorenz, Tim Ficht (2), Andreas Lorenz und Anton Schopper. Mit 7:11 Punkten überwintern die Herren III auf Platz sieben. Die vierte Herrenmannschaft beendete die Vorrunde mit einem Erfolgserlebnis. Im Heimspiel gegen den TSV Klardorf II setzte sich das Team deutlich mit 9:1 durch und verbesserte sich auf Platz vier in der Bezirksklasse C 4 Süd. Mit einem Punktekonto von 12:8 kann man der Rückrunde gelassen entgegensehen. Die Punkte gegen Klardorf erzielten Brabec/Eckl, Pamler/Kleber M., Kleber L./Lobinger, Hans Pamler (2), Martin Brabec, Bernhard Eckl, Lorenz Kleber und Martin Lobinger.

Die Herren V festigten durch einen deutlichen 9:1-Erfolg im Derby bei der SpVgg Pfreimd ihren dritten Tabellenplatz in der Bezirksklasse D 4 Süd. Dabei war der Spielverlauf gar nicht so eindeutig, wie das Ergebnis vermuten lässt. Jambor/Ruhland, Steg/Schuierer, Mario Steg (2) Christine Schuierer und Thomas Ruhland benötigten für ihre Erfolge jeweils fünf Sätze. Die weiteren Siege errangen Bibernell/Krogner, Bernhard Jambor und Matthias Krogner. Mit 8:4 Punkten halten die Herren V den Anschluss zu den Aufstiegsrängen.

Die Herren VII mussten zum Abschluss zwei Niederlagen hinnehmen. Zunächst verloren sie bei den SF Bruck V mit 5:8. Die Punkte erzielten Markus Zimmermann (3), Vinko Jajtic und Josef Lorenz. Arg unter die Räder kamen die Herren VII dann in ihrer letzten Begegnung. Beim TTC Neunburg III unterlagen sie deutlich mit 0:8. Nach der Vorrunde rangiert das Team in der Bezirksklasse D 5 Süd mit 5:15 Punkten auf dem neunten Platz.

Starke Bambini

Ein echtes Spitzenspiel stand für die Bambini zum Vorrundenabschluss auf dem Programm. Als Tabellendritter reisten sie zum Rangzweiten TTC Hirschau. Nach einer spannenden Partie behielten die Nabburger am Ende knapp mit 6:4 die Oberhand. Den Grundstein zum Sieg legten zu Beginn Steinbacher/Altnöder und Luber/Schießl mit ihren Spielgewinnen im Doppel. Moritz Schießl (2), David Steinbacher und Falk Altnöder punkteten dann im Einzel. Trotz dieses Erfolges bleiben die Bambini in der Bezirksklasse C 1 auf Rang drei, haben aber mit 10:4 Punkten mit den Kaolinstädtern gleichgezogen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.