10.07.2018 - 11:08 Uhr
NabburgOberpfalz

Tour ins Vogtland

Nicht nur die Noten stehen bei der Jugendblaskapelle hoch im Kurs. Großen Wert legen die Verantwortlichen um Vorsitzenden Joseph Ferstl auch auf einen harmonischen Umgang unter den Instrumentalisten.

Beim Standkonzert auf der Show-Bühne in Plohn kamen die Instrumente der Jugendblaskapelle zum Einsatz.

(bph) Unter dem Motto "Jugendfreizeit" ging das Nachwuchsorchester auf Tour ins Vogtland. Und wenn Musiker reisen, dann haben sie natürlich ihre Instrumente mit dabei. Denn sie wollen auch zeigen, dass sie von Tuten und Blasen Ahnung haben. Die Betreuungsfahrten erfreuen sich immer wieder großer Beliebtheit. Dabei geht es in erster Linie darum, den Aktiven für ihren das ganze Jahr gezeigten Probenfleiß Dank abzustatten.

Standkonzert auf Bühne

Und, was dem Vorsitzenden sowie der Dirigentin der Jungbläser Karin Raab besonders am Herzen liegt: die Gemeinschaft weiter zu fördern, das Kennenlernen untereinander zu verbessern, bestehende Kontakte und Freundschaften zu vertiefen. Dazu war der Aufenthalt im "Heuhotel" Plohn genau das Richtige. In Plohn angekommen erkundeten die Teilnehmer zunächst den Freizeitpark und testen die große Auswahl an Attraktionen und Fahrgeschäften. Nach dem Mittagessen kamen beim Standkonzert auf der Show-Bühne die Instrumente zum Einsatz. Nachmittags heizten der Vorsitzende und Busfahrer Tom den Grill für das Abendessen an. Nach einem Besuch der Schulsternwarte Rodewich trafen sich alle in geselliger Runde um das Lagerfeuer.

Auf einem urigen Heuboden wurde im Schlafsack, auf frisches Heu gebettet, übernachtet. Der Sonntag begann mit einem reichhaltigen Frühstücksbuffet. Dabei ergab sich die Gelegenheit, die sächsische Meisterin im Springreiten und ihr leistungsstarkes Turnierpferd persönlich kennen zu lernen. Viele der Jungmusiker erhielten so erstmals einen Einblick in die Welt des aktuellen Reitsports.

Am Ende einer erlebnisreichen Fahrt freute sich nicht nur Karin Raab, die als Dirigentin besonders gut weiß, wie wichtig ein guter Zusammenhalt der Aktiven für das erfolgreiche gemeinsame Musizieren ist. Die vorbildliche Organisation der Vereinsjugend trug das ihre dazu bei und wurde von allen Teilnehmern mit disziplinierter Kameradschaft honoriert.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.